June 2012

Bob Mobile veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das Gesamtjahr 2011 und das erste Quartal 2012 – Quartalsumsatz steigt um 92 Prozent

  • 14/06/2012

Erstes Quartal 2012:
Umsatzanstieg um 92 Prozent auf Euro 19,4 Mio. (Q1 2011: Euro 10,1 Mio.)
Operatives EBITDA (um Merger- und Restrukturierungkosten bereinigt) steigt auf Euro 3,3 Mio. (Q1 2011: Euro -0,3 Mio.)
Geschäftsjahr 2011 Bob Mobile AG (exkl. Cliq B.V.):
Das Geschäftsjahr 2011 stand ganz im Zeichen der Übernahme der Cliq B.V. und des Aufbaus des Geschäftsbereichs Freemium Games
Umsatz von Euro 35,1 Mio. (2010: Euro 40,7 Mio.)
Ohne Sondereffekte (Verkauf des Geschäftsbereichs Adult und Rückzug aus Griechenland) Umsatzsteigerung um 3 Prozent
EBITDA belastet durch Mergerkosten und Aufbau Online-Games
Im vierten Quartal 2011 positives EBITDA erwirtschaftet
Operatives EBITDA 2011 Euro +0,35 Mio. (EBITDA inklusive Mergerkosten Euro -0,30 Mio.)
Gesamtergebnis vor Minderheiten bei Euro -2,5 Mio. aufgrund von Sondereffekten (Wertberichtigungen im Zusammenhang mit dem Verkauf der Adult-Aktivitäten sowie Wertberichtigungen im Bereich Spiele-Lizenzen)
Jahresergebnis 2011 der Cliq B.V. (Konsolidierung ab 2012)
Umsatz beläuft sich planmäßig auf Euro 58 Mio.
Operatives EBITDA (unter Herausrechnung Mergerkosten) beträgt Euro 16 Mio.
Nettoergebnis erreicht Euro 6,6 Mio.

Erstes Quartal 2012: positive Entwicklung, Planzahlen für 2012 bestätigt

Die Bob Mobile AG ist erfolgreich ins Geschäftsjahr 2012 gestartet. Im ersten Quartal 2012 erhöhte sich der Konzernumsatz um 92 Prozent auf Euro 19,4 Mio. (Q1 2011: Euro 10,1 Mio.). Hauptgrund für den starken Umsatzanstieg ist die erstmalige Konsolidierung der neuen Tochtergesellschaft Cliq B.V. ab dem 1. Januar 2012.

Die Bob-Mobile-Gruppe erzielte im ersten Quartal ein operatives EBITDA von Euro 3,3 Mio., dies entspricht einer Steigerung von Euro 3,6 Mio. gegenüber dem Vorjahresquartal (Q1 2011: Euro -0,3 Mio.). Das operative EBITDA ist bereinigt um Merger- und Integrationskosten aufgrund des Zusammenschlusses mit der Cliq B.V. in Höhe von Euro 0,3 Mio.. Die organisatorische und technische Integration der Cliq B.V. wird planmäßig bis Ende Juni 2012 abgeschlossen sein. Ab dem zweiten Halbjahr 2012 werden alle mit der Übernahme verbundenen Synergien im vollen Umfang zum Tragen kommen und sich entsprechend im Ergebnis niederschlagen. Für das Geschäftsjahr 2012 erwartet der Vorstand bei einer Umsatzsteigerung auf rund Euro 95 Mio. ein EBITDA von rund Euro 18 Mio..

Der Geschäftsbereich ‘Freemium’, der sich noch in der Aufbauphase befindet, trug im ersten Quartal mit Euro 0,9 Mio. rund 5 Prozent zu den Konzernerlösen bei. Der ‘Freemium’-Bereich mit der Marke ,thumbr’ wird zukünftig eine wichtige Rolle bei der Strategie der Bob Mobile AG spielen. Beim ‘Freemium’-Modell sind Spiele grundsätzlich kostenlos für den User und online verfügbar bzw. downloadbar im Apple Store oder dem Google Play Store. Einnahmen generiert die Gesellschaft durch den Verkauf von Artikeln (‘Item Sale’), Upgrades und Werbung. Während Item-Sales und Upgrades bereits ansprechende Resultate zeigen (z. B. bei ‘War2Glory’ und ‘SkiJump’), wird der Werbeteil, bestehend aus Leadgenerierung, Banner- und Videowerbung, derzeit implementiert und getestet (hier wurde z. B. kürzlich von Apple der neue optimierter ,thumbr’ Registrierungsablauf freigegeben). In den ersten beiden Quartalen 2012 liegt der Fokus für diesen ‘Freemium’-Bereich auf der technischen Optimierung sowie der Erhöhung des Umsatzes pro Spieler, und – neben den Freemium Online-PC-Games – auf dem Aufbau des mobilen Freemium-Games-Bereichs. Es ist geplant, diesen Bereich im zweiten Halbjahr 2012 auf starkes Wachstum auszurichten. Hierzu zählen u. a. verstärkte Marketing-Maßnahmen sowie Investitionen in eine deutliche Ausweitung des Kundenstammes.

Der Geschäftsbereich ‘Premium’ trug im ersten Quartal 2012 mit Euro 18,5 Mio. rund 95 Prozent zu den Konzernerlösen bei, wobei der Wachstumsschub in erster Linie auf die ab Januar 2012 erfolgte Konsolidierung der Cliq B.V. zurückzuführen ist. Der Schwerpunkt der ‘Premium’-Unit hat sich durch die Ausweitung des Spieleportfolios weiter zugunsten des Wachstumsbereichs Games verschoben. Der Anteil der Spiele-Kunden erhöhte sich von 45 Prozent zum Ende des Jahres 2011 auf 55 Prozent zum 31. März 2012. Während die mobilen Premium-Dienste bereits in mehr als 40 Ländern online beworben werden und verfügbar sind, liegt der Fokus der Internationalisierung auf dem Start der neuen Mobile-Portale. Im ersten Quartal 2012 ist der Startschuss für die Mobile-Portale in Irland, Singapur, Spanien, England und Thailand gefallen, womit die Anzahl der Länder, in denen die neuen Mobile-Portale gelauncht wurden, auf insgesamt 15 gestiegen ist.

Das konsolidierte Konzern-EBITDA zeigt eine positive Entwicklung: die ‘Premium’-Unit trägt substantiell bei, während der ‘Freemium’-Bereich mit Euro -0,5 Mio. im ersten Quartal noch leicht unter Break-even lag. Im ersten Quartal 2012 sind noch keine positiven Kostensynergien der Cliq-Übernahme ersichtlich. Die Synergien greifen erst ab dem dritten Quartal 2012, während die beiden ersten Quartale noch mit Merger- und Integrationskosten belastet wurden bzw. werden. Auf Grund der noch nicht finalisierten Erörterung der IFRS-Handhabung (insbesondere Purchase Price Allocation, Goodwill-Handhabung und -Abschreibungen) werden die endgültigen Bilanzzahlen für Q1-2012 innerhalb des nächsten Monats veröffentlicht.

Das Geschäftsjahr 2011 stand ganz im Zeichen der Übernahme der Cliq B.V. und des Aufbaus des Geschäftsbereichs Freemium Games.

Die Bob Mobile AG hat nach vorläufigen Zahlen für 2011 einen konsolidierten Konzernumsatz von Euro 35,1 Mio. generiert. Dies ist entspricht einem Umsatzrückgang von 14 Prozent gegenüber 2010 (Euro 40,7 Mio.). Unter Herausrechnung von Sondereffekten ergibt sich jedoch eine Umsatzsteigerung von 3,0 Prozent. Sondereffekte waren der fast komplette Ausstieg aus dem griechischen Markt aufgrund einer negativen Einschätzung des Länderrisikos (Umsatzrückgang um Euro 5,7 Mio.) sowie der Ausstieg aus dem Adult-Bereich durch den Verkauf der Aktivitäten der Tochter Pink Adventure AG zum 1. August 2011 (Umsatzrückgang um Euro 1,0 Mio.). Ein 300-prozentiges Wachstum der Online & Freemium Games Sparte sowie eine Umsatzsteigerung der Mobile-Aktivitäten in den übrigen Ländern konnten diesen Umsatzrückgang nur teilweise kompensieren.

Das operative konsolidierte EBITDA für 2011 beträgt Euro +0,35 Mio. (2010: Euro 3,1 Mio.). In diesem bereinigten operativen EBITDA sind die Mergerkosten in Höhe von Euro 0,65 Mio. herausgerechnet. Inklusive Mergerkosten beträgt das EBITDA für das Gesamtjahr 2011 Euro -0,30 Mio.. Während in den ersten drei Quartalen 2011 das positive EBITDA der Mobile-Aktivitäten das negative EBITDA der Spielesparte nicht kompensieren konnte, wurde aufgrund der verbesserten Ergebnisse im Spielebereich im vierten Quartal wieder ein operativ positives EBITDA realisiert (Euro 0,2 Mio. inklusive bzw. Euro 0,6 Mio. exklusive Mergerkosten).

Der Geschäftsbereich Online & Freemium Games (insbes. Just A Game GmbH) zeigte im Geschäftsjahr 2011 eine Umsatzsteigerung um 300 Prozent (von Euro 1,0 Mio. in 2010 auf Euro 4,0 Mio. in 2011). Verantwortlich für das unter den Erwartungen liegende Wachstum waren in erster Linie Verzögerungen bei der Internationalisierung des Geschäftsbereichs. Hauptgründe hierfür waren technische Verzögerungen, die inzwischen jedoch behoben sind. Der Vorstand rechnet in 2012 weiterhin mit einem deutlichem Wachstum dieses zukunftsträchtigen Geschäftsbereichs.

Das konsolidierte Nettogesamtergebnis für 2011 beträgt Euro -2,5 Mio. vor Anteilen Dritter (2010: Euro +1,8 Mio.). Neben laufenden Abschreibungen in Höhe von Euro 0,8 Mio. (2010: Euro 0,4 Mio.) führten insbesondere Sonderabschreibungen in Höhe von Euro 1,4 Mio. zu diesem Resultat. Die Sonderabschreibungen resultierten aus Sonderbelastungen in Zusammenhang mit dem Verkauf der Adult-Aktivitäten und Medien (Euro 1,0 Mio.) sowie Wertberichtigungen bei Lizenzen, insbesondere im Spiele-Lizenzhandelsbereich (Euro 0,4 Mio.). Nach Anteilen Dritter beträgt das Ergebnis Euro -3,8 Mio.. Die Gewinnanteile Dritter (insbesondere Guerilla Mobile Berlin GmbH) entfallen in 2012 auf Grund der Übernahmen der betreffenden Minderheitsanteile.

Die 2011er-Geschäftszahlen der Bob Mobile AG basieren auf erstmaliger Anwendung von Full IFRS. Die Geschäftszahlen werden derzeit von der beauftragten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft final geprüft. Die endgültigen Geschäftszahlen 2011 und der vollständige Geschäftsbericht werden bis zum 2. Juli 2012 veröffentlicht. Die ordentliche Hauptversammlung der Bob Mobile AG findet am 24. August 2012 in Düsseldorf statt.

Planmäßiges Jahresergebnis 2011 der Akquisition Cliq B.V.

Die von der Bob Mobile AG übernommene Cliq B.V. hat das Geschäftsjahr 2011 planmäßig abgeschlossen. Cliq B.V. erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von Euro 58 Mio. (dies entspricht einem ausgewiesenen Nettoumsatz exklusive Mobilfunk-Netzbetreiberanteil von Euro 41,5 Mio.). Auch das operative EBITDA (exklusive Mergerkosten) lag mit Euro 16 Mio. im Plan. Das Nettoergebnis belief sich auf Euro 6,6 Mio.. Im Nettoergebnis sind Goodwill-Abschreibungen in Höhe von Euro 2,8 Mio. enthalten. Cliq B.V. wird ab dem Geschäftsjahr 2012 innerhalb der Bob Mobile AG vollständig konsolidiert.

Sämtliche Zahlen zum ersten Quartal 2012 sowie für das Geschäftsjahr 2011 sind vorläufig und noch ungeprüft. Die IFRS-Anwendung kann auf Grund der Übernahme der Cliq B.V. bei den Zahlen zum ersten Quartal 2012 noch zu Änderungen führen, die Bilanz zum Stichtag 31. März 2012 wird nach dem Finalisieren der IFRS-Anwendung veröffentlicht.

Über die Bob Mobile AG:
Die Bob Mobile AG ist ein führender Anbieter von Games und Mobile Entertainment mit Sitz in Straelen. Als ein führender Vermarkter und Publisher von Games und andere mobilen Mehrwertdiensten ist der Konzern aktiv in über 40 Ländern insbesondere mittels eines direkten Endkundenvertriebs. Seit Juli 2010 ist die Bob Mobile AG dabei, den Bereich Freemium und Online Games aufzubauen. In 2010 wurde ‘War2Glory’ als erstes Freemium Multiplayer Online Game gelauncht. Bob Mobile ist Spezialist in der direkten Endkundenvermarktung seiner Produkte über Internet, mobiles Internet sowie TV. Im Februar 2012 wurde die Akquisition der Cliq B.V. abgeschlossen, womit erstmalig substantielles anorganisches Wachstum entstand. Der Bob-Mobile-Konzern setzt auf kontinuierliches, profitables Wachstum sowohl organisch durch Expansion in neue Länder und eine Ausweitung des Games-Portfolios als auch anorganisch. Die Bob Mobile AG ist im Entry Standard der Frankfurter Börse notiert.

Kontakt Bob Mobile AG:
Corinna Neumann
Paesmühlenweg 8
D-47638 Straelen
Telefon: +49 (0)2834 9429209;
Telefax: +49 (0)2834 46299409;
E-Mail: Investor@bobmobile.com
Internet: www.bobmobile.ag

© 2019 CLIQ Digital. Alle Rechte vorbehalten.