2012

Cliq Digital AG veröffentlicht Konzernzwischenabschluss gemäß IFRS zum 30. Juni 2012 – Zweite Jahreshälfte zeigt bereits deutlich verbesserte Nettoergebnisse

  • 03/12/2012

– IFRS-Zahlen bestätigen vorläufige Ergebnisse auf Pro-forma-Basis
(operatives EBITDA bei EUR 6,3 Mio.)
– Planmäßige, nicht-zahlungswirksame Abschreibungen auf den Kundenbestand
führen zu Pro-forma-Nettoergebnis von EUR -3,2 Mio. in den ersten sechs
Monaten 2012
– Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte von EUR 7,1 Mio. vor allem
aufgrund der IFRS-Anwendung
– Starke Eigenkapitalquote von 42,7% zum 30. Juni 2012

Düsseldorf, 3. Dezember 2012 – Die Cliq Digital AG – vormals Bob Mobile AG
-, ein führender Anbieter von Mobile Entertainment Content, veröffentlicht
heute den konsolidierten Abschluss gemäß IFRS (International Financial
Reporting Standards) für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2012.
Die niederländische Cliq B.V. wird hierin seit dem Februar 2012, dem Monat
des Closings der Übernahme durch die damalige Bob Mobile AG, konsolidiert.

Auf Pro-forma-Basis – bei der die Cliq B.V. für die vollen sechs Monate von
Januar bis Juni konsolidiert wird – belief sich das operative EBITDA auf
EUR 6,3 Mio. (bereinigt um EUR 1,1 Mio. Übernahme- und
Restrukturierungsaufwendungen). Diese Zahlen bestätigen die im August
gemeldeten vorläufigen Ergebnisse.

Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte sowie auf Sach- und
Finanzanlagen beliefen sich in der ersten Jahreshälfte 2012 auf EUR 7,1
Mio., woraus sich ein EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von EUR -1,9
Mio. ergibt. Das Finanzergebnis lag bei EUR 0,7 Mio., die
Steueraufwendungen betrugen EUR 0,6 Mio. Damit ergibt sich ein
Nettoergebnis von EUR -3,2 Mio. Diese Zahlen beziehen sich ebenfalls auf
die Pro-forma-Basis.

Von den oben genannten Abschreibungen betreffen EUR 6,7 Mio.
nicht-zahlungswirksame Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte wie
den Kundenbestand. Diese Abschreibungen sind eine Folge der Anwendung der
IFRS in Bezug auf Unternehmenszusammenschlüsse. Dieses Vorgehen ist in den
vollständigen IFRS-Zahlen für das erste Halbjahr 2012, die heute zusammen
mit dieser Corporate News auf der Homepage des Unternehmens
(www.cliqdigital.com) veröffentlicht werden, erläutert.

Die Entwicklung im zweiten Halbjahr zeigt eine deutliche Verbesserung des
Nettoergebnisses, die sich aus den wesentlich niedrigeren Abschreibungen
auf den Kundenbestand (EUR 2,9 Mio.) ergibt. Das Unternehmen erwartet ein
Nettoergebnis für das zweite Halbjahr 2012 zwischen EUR -1,3 Mio. und EUR
0,2 Mio., übereinstimmend mit der gültigen Prognose eines operativen EBITDA
für das Gesamtjahr zwischen EUR 10,5 Mio. und EUR 12,5 Mio., die wir
hiermit bestätigen.

Luc Voncken, Vorstandsvorsitzender der Cliq Digital AG, erläutert: ‘Mit der
Aufstellung des ersten konsolidierten Abschlusses gemäß IFRS nach der
Übernahme der Cliq B.V. ist diese Transaktion auch in buchhalterischer
Hinsicht abgeschlossen. Dies ist ein bedeutender Schritt im Bezug auf die
weitere Erhöhung der Transparenz gegenüber dem Kapitalmarkt. Ich bin von
Cliq Digital als leistungsstarkem Anbieter von Mobile Games, Apps und
anderer mobiler Unterhaltung absolut überzeugt – als CEO des Unternehmens
und als ein wesentlicher Aktionär.’ Grupa Media Holding II BV, die Luc
Voncken und seinen Geschäftspartnern gehört, hält 40% der Anteile an Cliq
Digital.

Zum 30. Juni 2012 lag das Konzern-Eigenkapital bei EUR 32,3 Mio., die
Eigenkapitalquote (in Bezug auf die Bilanzsumme) betrug 42,7%. Die Cliq
Digital AG liegt dennoch nicht vollständig in den selbst auferlegten
Financial Covenants, in erster Linie bedingt durch das seit Mitte des
Jahres niedriger erwartete EBITDA-Ergebnis. Das Unternehmen strebt
weiterhin eine Balance aus stabilen finanziellen Rahmenbedingungen und den
notwendigen Investitionen in das laufende und zukünftige Geschäft an. Der
Zahlungsmittelbestand lag zum Stichtag 30. Juni 2012 bei EUR 7,6 Mio.

Dem Hauptversammlungsbeschluss aus dem August dieses Jahres folgend, wurde
die Umbenennung der Bob Mobile AG in Cliq Digital AG am 20. November 2012
ins Handelsregister eingetragen. Gleichzeitig wurde der Geschäftssitz von
Straelen nach Düsseldorf verlegt.

Sämtliche Zahlen sind ungeprüft und keiner prüferischen Durchsicht
unterzogen worden.

Über Cliq Digital:
Die Cliq Digital AG – vormals Bob Mobile AG – (ISIN DE000A0HHJR3) mit Sitz
in Düsseldorf ist ein führender Anbieter von Mobile Entertainment mit dem
Schwerpunkt auf Games. Als Vermarkter und Publisher von Spielen und anderen
mobilen Mehrwertdiensten ist der Konzern in über 50 Ländern insbesondere
mittels eines direkten Endkundenvertriebs aktiv. Seit Ende 2011 baut Cliq
Digital den Bereich Freemium Mobile Games auf. Das Unternehmen wurde 2005
als Bob Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde mit der
Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender
Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu
aufgestellten Konzerns, der auf kontinuierliches, profitables Wachstum
durch Expansion in neue Länder und die Ausweitung des Games-Portfolios wie
auch durch Übernahmen setzt. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der
Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Kontakt:
cometis AG
Ulrich Wiehle / Rolf Becker
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 20 58 55-40
Fax: +49 (0)611 20 58 55-66
E-mail: becker@cometis.de

Bob Mobile erzielt in den ersten neun Monaten operatives EBITDA in Höhe von EUR 9,0 Mio. und bestätigt Prognose für das Geschäftsjahr 2012

  • 21/11/2012

– Umsatz in den ersten neun Monaten steigt auf EUR 52,5 Mio.
– Operatives EBITDA in den ersten drei Quartalen bei EUR 9,0 Mio.
– Operatives EBITDA im dritten Quartal bei EUR 2,7 Mio.

Straelen, 21. November 2012 – Die Bob Mobile AG – künftig Cliq Digital AG
-, ein führender Anbieter von Mobile Entertainment Content, erzielte in den
ersten neun Monaten 2012 Umsatzerlöse in Höhe von insgesamt EUR 52,5 Mio.,
eine Steigerung um 92% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (EUR 27,3 Mio.).
Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA,
bereinigt um Übernahme- und Restrukturierungskosten) betrug EUR 9,0 Mio.,
verglichen mit EUR -0,5 Mio. im Vorjahreszeitraum. Im dritten Quartal
wurden Umsätze von EUR 15,4 Mio. (Vorjahreszeitraum: EUR 10,0 Mio.) und ein
operatives EBITDA von EUR 2,7 Mio. (Vorjahreszeitraum: EUR -0,3 Mio.)
erreicht.

Luc Voncken (Vorstandsvorsitzender) erläutert: ‘Wir liegen im Rahmen
unserer Planungen und bestätigen die Prognose für 2012. Im vierten Quartal
und den kommenden Monaten werden wir mit zehn neu lizenzierten,
hochwertigen Spielen, die wir über unser Portal thumbr anbieten werden,
zusätzliche Umsätze erzielen. Zu den ersten Spielen gehören das lang
erwartete ‘Dragons vs. Unicorns’ sowie das prämierte ‘Skyrise Runner’.
Gemeinsam mit dem Launch der Spiele werden Marketing- und PR-Kampagnen
vorrangig in den Märkten gestartet, die sich als die wirtschaftlich
attraktivsten gezeigt haben.’ Im dritten Quartal gingen die mobilen
Premiumdienste in Ländern wie den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE),
Katar, Singapur, Kolumbien und Ungarn an den Start. In diesen Ländern
werden die Dienste nun auch via Online- und Mobile-Marketing beworben und
tragen bereits jetzt zu Umsatz und Gewinn bei. Cliq Digital ist damit
hervorragend auf den Märkten für mobile Games, Apps und Entertainment für
Feature- und Smartphones positioniert.

Die konsolidierten IFRS-Zahlen für die erste Jahreshälfte 2012 werden Ende
November veröffentlicht. Sämtliche Zahlen sind ungeprüft und keiner
prüferischen Durchsicht unterzogen worden.

Über Bob Mobile / Cliq Digital:
Die Bob Mobile AG – künftig Cliq Digital AG – (ISIN DE000A0HHJR3) mit Sitz
in Straelen (künftig Düsseldorf) ist ein führender Anbieter von Mobile
Entertainment mit dem Schwerpunkt auf Games. Als Vermarkter und Publisher
von Spielen und anderen mobilen Mehrwertdiensten ist der Konzern in über 50
Ländern insbesondere mittels eines direkten Endkundenvertriebs aktiv. Seit
Ende 2011 baut Cliq Digital den Bereich Freemium Mobile Games auf. Das
Unternehmen wurde 2005 als Bob Mobile AG gegründet und an der Börse
eingeführt. 2012 wurde mit der Akquisition der niederländischen Cliq B.V.
ein entscheidender Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber
des neu aufgestellten Konzerns, der auf kontinuierliches, profitables
Wachstum durch Expansion in neue Länder und die Ausweitung des
Games-Portfolios wie auch durch Übernahmen setzt. Die Gesellschaft ist im
Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Kontakt:
cometis AG
Ulrich Wiehle / Rolf Becker
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 20 58 55-40
Fax: +49 (0)611 20 58 55-66
E-mail: becker@cometis.de

Neues Bob-Mobile-Management fokussiert Unternehmen auf Mobilanwendungen und bestätigt die Prognose für das Geschäftsjahr 2012

  • 07/11/2012

Neues Bob-Mobile-Management fokussiert Unternehmen auf Mobilanwendungen und
bestätigt die Prognose für das Geschäftsjahr 2012

– Fokus liegt auf mobiler Unterhaltung – insbesondere Spiele
– Management bestätigt Prognose für das Geschäftsjahr 2012
– Konsolidierter Halbjahresabschluss gemäß IFRS für Ende November erwartet

Straelen, 7. November 2012 – Der neue Vorstand (CEO) der Bob Mobile AG –
künftig Cliq Digital AG – treibt die Neujustierung des Geschäftsmodells
voran. ‘Wir haben Maßnahmen ergriffen, um die Aufstellung der künftigen
Cliq Digital AG in den attraktivsten Geschäftsfeldern zu verbessern’,
erläutert Luc Voncken, der seit Anfang Oktober das Unternehmen als CEO
leitet. Dazu gehört insbesondere die stärkere Fokussierung der Gruppe auf
den Bereich mobile Unterhaltung (Spiele), während die Aktivitäten im
Online-Segment (Online-PC-Spiele) reduziert werden.

Unabhängig von der Anpassung des Geschäftsmodells bestätigt das neue
Management die Prognose: ‘Wir liegen mit der Anfang September gegebenen
Prognose im Plan. Daher bekräftigen wir unseren Ausblick für das
Geschäftsjahr 2012’, sagt Luc Voncken. Das Unternehmen erwartet Umsätze
zwischen EUR 64 und 74 Mio. und ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen,
Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von EUR 10,5 bis 12,5 Mio. Das EBITDA
ist um die Einmalaufwendungen im Zusammenhang mit der Übernahme und
Integration der Cliq B.V. bereinigt.

Die Erstellung des konsolidierten IFRS-Abschlusses der Bob Mobile AG, der
erstmalig die Cliq B.V. konsolidiert, benötigt länger als zunächst
erwartet. Der Vorstand geht davon aus, dass die Anwendung der IFRS Ende
November endgültig abgeschlossen werden kann und der IFRS-Konzernabschluss
für das erste Halbjahr 2012 veröffentlicht wird. Weiterhin wird das
Unternehmen am 21. November 2012, gemäß Finanzkalender, die Kennzahlen für
das dritte Quartal 2012 (auf EBITDA-Level) veröffentlichen.

Die künftige Zusammensetzung des Aufsichtsrats steht unterdessen fest. Dem
Gremium gehören weiterhin Dr. Andreas Hoynigg (Vorsitzender), Cornelis
Herman van der Steenstraten und Karel Gustaaf Tempelaar an. Dr. Andreas
Hoynigg erläutert: ‘Als langjähriger Aufsichtsratsvorsitzender unterstütze
ich Luc Voncken als neuen CEO von Cliq Digital und seine Strategie. Ich bin
darüber hinaus überzeugt, dass unser Unternehmen mit der Fokussierung auf
mobile Unterhaltung erfolgreich sein wird.’

Über Bob Mobile / Cliq Digital:
Die Bob Mobile AG – künftig Cliq Digital AG – (ISIN DE000A0HHJR3) ist ein
führender Anbieter von Games und Mobile Entertainment mit Sitz in Straelen
(künftig Düsseldorf). Als Vermarkter und Publisher von Spielen und anderen
mobilen Mehrwertdiensten ist der Konzern in über 50 Ländern insbesondere
mittels eines direkten Endkundenvertriebs aktiv. Seit Juli 2010 baut Cliq
Digital den Bereich Online & Freemium Games auf und seit Ende 2011
zusätzlich den Bereich Freemium Mobile Games. Das Unternehmen wurde 2005
als Bob Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde mit der
Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender
Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu
aufgestellten Konzerns, der auf kontinuierliches, profitables Wachstum
durch Expansion in neue Länder und die Ausweitung des Games-Portfolios wie
auch durch Übernahmen setzt. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der
Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Kontakt:
cometis AG
Ulrich Wiehle / Rolf Becker
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 20 58 55-40
Fax: +49 (0)611 20 58 55-66
E-mail: becker@cometis.de

Bob Mobile mit neuer Vorstands- und Aufsichtsratsstruktur

  • 09/10/2012

Straelen, 9. Oktober 2012 – Die Bob Mobile AG gibt bekannt, dass die
Führungs- und Aufsichtsgremien der Gesellschaft neu organisiert wurden. Als
Folge verlassen zwei von drei Mitgliedern (Remco Westermann und Ben Bos)
den Vorstand. Luc Voncken wurde zum neuen Vorstandsvorsitzenden (CEO)
berufen. Der ehemalige Geschäftsführer der Cliq B.V. leitet nun die gesamte
Gruppe. Ben Bos wird Bob Mobile auch künftig als Berater zur Verfügung
stehen. Des Weiteren legen drei Aufsichtsratsmitglieder ihre Mandate
nieder. Bob Mobile wird den Aktionären auf der nächsten Hauptversammlung
vorschlagen, den Aufsichtsrat dauerhaft auf drei Mitglieder zu verringern.
Der Aufsichtsrat beabsichtigt, künftig ein zweites Vorstandsmitglied neben
CEO Luc Voncken zu berufen.

Daneben hat die Grupa Media Holding II B.V. das Unternehmen darüber
informiert, dass sie ihren Anteil an der Bob Mobile AG von 24% auf nun 40%
aufgestockt hat. Die von Remco Westermann kontrollierte Jarimovas GmbH
sowie ehemalige Aktionäre der Cliq B.V. haben dabei Teile ihrer
Aktienpakete an die Grupa Media Holding II B.V. veräußert und folglich ihre
Anteile reduziert.

Vorstand und Aufsichtsrat sind sich einig, dass die vorgenommenen
Veränderungen in den Gremien die Fokussierung sowie die zukünftige
Strategie des Unternehmens stärken werden. Schließlich werden mit der neuen
Führungsstruktur auch die zuvor teilweise unterschiedlichen Ansichten über
die künftige Ausrichtung innerhalb von Aufsichtsrat und Vorstand auf einen
gemeinsamen Nenner gebracht.

Über Bob Mobile / Cliq Digital:
Die Bob Mobile AG – künftig Cliq Digital AG – (ISIN DE000A0HHJR3) ist ein
führender Anbieter von Games und Mobile Entertainment mit Sitz in Straelen
(künftig Düsseldorf). Als Vermarkter und Publisher von Spielen und anderen
mobilen Mehrwertdiensten ist der Konzern in über 50 Ländern insbesondere
mittels eines direkten Endkundenvertriebs aktiv. Seit Juli 2010 baut Cliq
Digital den Bereich Online & Freemium Games auf und seit Ende 2011
zusätzlich den Bereich Freemium Mobile Games. Das Unternehmen wurde 2005
als Bob Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde mit der
Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender
Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu
aufgestellten Konzerns, der auf kontinuierliches, profitables Wachstum
durch Expansion in neue Länder und die Ausweitung des Games-Portfolios wie
auch durch Übernahmen setzt. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der
Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Kontakt:
cometis AG
Ulrich Wiehle / Rolf Becker
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 20 58 55-40
Fax: +49 (0)611 20 58 55-66
E-mail: becker@cometis.de

Stellungnahme des Vorstands der Bob Mobile AG zum Erwerbsangebot der Bigstep Capital Ltd

  • 28/09/2012

Straelen, 28. September 2012 – Die Bigstep Capital Ltd., London, hat Anfang
September ein freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot an die Aktionäre der
Bob Mobile AG (künftig Cliq Digital AG) gerichtet. Das Angebot läuft bis
zum 1. Oktober 2012 und untersteht mehreren Bedingungen. Es soll nicht in
Kraft treten, wenn Annahmeerklärungen für weniger als 75% der ausstehenden
Aktien der Bob Mobile AG vorliegen, die Notierung des Aktienindex DAX bis
zum Fristende unterhalb von 6.500 Punkten liegt oder die Bob Mobile AG eine
Due Diligence zum Geschäftsverlauf des Geschäftsjahres 2012 verweigert.
Sollten diese Bedingungen erfüllt sein, bietet Bigstep Capital Ltd. laut
Angebot einen Kaufpreis von
Euro 7,00 je Aktie an. Das vollständige Angebot wurde am 7. September 2012
im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Obwohl die Bob Mobile AG mehrere Versuche unternommen hat, mit dem Bieter
Bigstep Capital Ltd. in Kontakt zu treten, fanden mit dem Bieter keine
weiterführenden Gespräche statt. Diese Gespräche sind nach Auffassung der
Bob Mobile AG wesentliche Voraussetzung für die Einschätzung des Angebots
sowie für die Zulassung einer Due Diligence-Prüfung, die der Bieter als
Bedingung formuliert hat.

Unabhängig davon weist die Bob Mobile AG darauf hin, dass der
Xetra-Durchschnittskurs der Bob Mobile-Aktien im Zeitraum vom 5.6.2012 bis
zum 5.9.2012, also in den drei Monaten vor Veröffentlichung des Angebots,
bei Euro 12,00 lag.

Die Bob Mobile AG kann aufgrund der Angebotsbedingungen und der fehlenden
Bereitschaft des Bieters zu einem Informationsaustausch zum aktuellen
Zeitpunkt nicht einschätzen, ob das freiwillige Angebot tatsächlich
ernsthaft ist. Sollten sich neue Fakten ergeben, wird der Vorstand der Bob
Mobile AG eine erneute Stellungnahme veröffentlichen.

Der Vorstand

Über Bob Mobile / Cliq Digital:
Die Bob Mobile AG – künftig Cliq Digital AG – (ISIN DE000A0HHJR3) ist ein
führender Anbieter von Games und Mobile Entertainment mit Sitz in Straelen
(künftig Düsseldorf). Als Vermarkter und Publisher von Spielen und anderen
mobilen Mehrwertdiensten ist der Konzern in über 50 Ländern insbesondere
mittels eines direkten Endkundenvertriebs aktiv. Seit Juli 2010 baut Cliq
Digital den Bereich Online & Freemium Games auf und seit Ende 2011
zusätzlich den Bereich Freemium Mobile Games. Das Unternehmen wurde 2005
als Bob Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde mit der
Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender
Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu
aufgestellten Konzerns, der auf kontinuierliches, profitables Wachstum
durch Expansion in neue Länder und die Ausweitung des Games-Portfolios wie
auch durch Übernahmen setzt. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der
Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Kontakt Bob Mobile AG:
Corinna Neumann
Paesmühlenweg 8
D-47638 Straelen
Telefon: +49 (0)2834 9429209
Telefax: +49 (0)2834 46299409
E-Mail: investor@cliqdigital.com
Internet: www.cliqdigital.com

Bigstep Capital Ltd. macht freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot für Bob Mobile AG

  • 06/09/2012

Bigstep Capital Ltd. macht freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot für Bob
Mobile AG

Straelen, 6. September 2012 – Die Bob Mobile AG wurde heute darüber
informiert, dass die Bigstep Capital Ltd. ein freiwilliges öffentliches
Erwerbsangebot außerhalb des Anwendungsbereichs des WpÜG an sämtliche
Aktionäre der Bob Mobile AG veröffentlicht hat. Das Angebot hat eine
Laufzeit bis zum 1. Oktober 2012, 12 Uhr (Ortszeit London, UK). Der
Kaufpreis soll 7,00 Euro je Aktie betragen. Die Einzelheiten des Angebots
liegen der Gesellschaft nicht vor, vielmehr wird in dem der Gesellschaft
vorliegenden Dokument auf weitere Dokumente und deren Veröffentlichung im
Bundesanzeiger verwiesen.

Vorstand und Aufsichtsrat der Bob Mobile AG werden zum freiwilligen
Erwerbsangebot und insbesondere zu der den Aktionären der Bob Mobile AG in
einem solchen Angebot angebotenen Gegenleistung gesondert Stellung nehmen.

Der Vollzug des freiwilligen Erwerbsangebots soll nicht in Kraft treten,
sofern eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

– Annahmeerklärungen für weniger als 75% der ausstehenden Aktien der Bob
Mobile AG.
– Notierung des Aktienindex DAX unterhalb von 6.500 Punkten bis zum
Fristende.
– Verwehrung einer Due Diligence Zahlenprüfung über den Geschäftsverlauf
des Geschäftsjahres 2012 durch die Bob Mobile AG.

Die Gesellschaft übernimmt keine Verantwortung, dass dieses Angebot in
dieser Mitteilung vollständig zusammengefasst ist.

Die Bob Mobile AG hat zu diesem Zeitpunkt keine Kenntnis über die Identität
des Bieters.

Der Vorstand

Über Bob Mobile / Cliq Digital:
Die Bob Mobile AG – künftig Cliq Digital AG – (ISIN DE000A0HHJR3) ist ein
führender Anbieter von Games und Mobile Entertainment mit Sitz in Straelen
(künftig Düsseldorf). Als Vermarkter und Publisher von Spielen und anderen
mobilen Mehrwertdiensten ist der Konzern in über 50 Ländern insbesondere
mittels eines direkten Endkundenvertriebs aktiv. Seit Juli 2010 baut Cliq
Digital den Bereich Online & Freemium Games auf und seit Ende 2011
zusätzlich den Bereich Freemium Mobile Games. Das Unternehmen wurde 2005
als Bob Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde mit der
Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender
Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu
aufgestellten Konzerns, der auf kontinuierliches, profitables Wachstum
durch Expansion in neue Länder und die Ausweitung des Games-Portfolios wie
auch durch Übernahmen setzt. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der
Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Kontakt Bob Mobile AG:
Corinna Neumann
Paesmühlenweg 8
D-47638 Straelen
Telefon: +49 (0)2834 9429209
Telefax: +49 (0)2834 46299409
E-Mail: investor@cliqdigital.com
Internet: www.cliqdigital.com

Bob Mobile AG wird Cliq Digital AG – Bekanntgabe Planzahlen 2012

  • 03/09/2012

Bob Mobile AG wird Cliq Digital AG – Bekanntgabe Planzahlen 2012

– Umsatzerwartung für Geschäftsjahr auf Euro 64 – 74 Mio. aktualisiert
– Bereinigtes EBITDA in Höhe von Euro 10,5 – 12,5 Mio. erwartet
– Namensänderung: Bob Mobile AG firmiert künftig unter Cliq Digital AG

Straelen, 3. September 2012 – Die Bob Mobile AG, ein führender Anbieter von
Games und Mobile Entertainment, gibt heute den aktualisierten Ausblick für
das Geschäftsjahr 2012 bekannt. Demnach erwartet der Vorstand Umsatzerlöse
in Höhe von Euro 64 – 74 Mio. Euro (vormals Euro 95 Mio.). Gleichzeitig
wird ein bereinigtes EBITDA von Euro 10,5 – 12,5 Mio. erwartet (vormals
Euro 18 Mio.). Hierin sind einmalige Aufwendungen für die Übernahme und
Integration der Cliq B.V. in Höhe von rund Euro 1,1 Mio. nicht
berücksichtigt. Grund für die reduzierte Prognose sind die sich deutlich
schlechter als erwartet entwickelnden Absatzmärkte. Insbesondere im
südeuropäischen Raum, etwa in Spanien und Italien, reduzieren sich die
Umsätze und stehen die Margen unter Druck. Darüber hinaus führt die
Verzögerung bei der Einführung der neuen Freemium Technikplattform zu
geringeren Umsatz- und Ergebnisbeiträgen als erwartet. Die Bandbreiten der
Prognosen tragen dem unsicheren wirtschaftlichen Umfeld Rechnung.

Die Gesellschaft treibt die Ausrichtung auf das Freemium Geschäftsmodell
weiter voran, um auch zukünftig gut aufgestellt zu sein. Im Außenauftritt
zeigt sich diese Entwicklung in der Namensänderung der Bob Mobile AG in
Cliq Digital AG, die auf der ordentlichen Hauptversammlung am 24. August
2012 beschlossen wurde. ‘Wir sind davon überzeugt, dass der Name Cliq
Digital AG zu unseren heutigen wie zukünftigen Produkten noch idealer
passt. Während Bob Mobile eng mit den Handys der zweiten Generation
verknüpft war, ist die neue Cliq Digital AG nun plattformübergreifend
online ebenso wie auf Smartphones und Tablets zu Hause’, so der
Vorstandsvorsitzende Remco Westermann. Zudem wurde die Corporate Website
überarbeitet und neu gelauncht: www.cliqdigital.com.

Cliq Digital sieht sich sowohl im Premium Bereich wie auch im Freemium
Bereich hervorragend aufgestellt. Im zweiten Halbjahr 2012 (Juli bis
Dezember 2012) werden insbesondere unter der Marke thumbr viele neue
Produkte gelauncht. Eine weitere Konkretisierung der Geschäftserwartungen
2012 wird im Rahmen des Halbjahresberichts Ende September 2012
bekanntgegeben.

Über Bob Mobile / Cliq Digital:
Die Bob Mobile AG – künftig Cliq Digital AG – (ISIN DE000A0HHJR3) ist ein
führender Anbieter von Games und Mobile Entertainment mit Sitz in Straelen
(künftig Düsseldorf). Als Vermarkter und Publisher von Spielen und anderen
mobilen Mehrwertdiensten ist der Konzern in über 50 Ländern insbesondere
mittels eines direkten Endkundenvertriebs aktiv. Seit Juli 2010 baut Cliq
Digital den Bereich Online & Freemium Games auf und seit Ende 2011
zusätzlich den Bereich Freemium Mobile Games. Das Unternehmen wurde 2005
als Bob Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde mit der
Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender
Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu
aufgestellten Konzerns, der auf kontinuierliches, profitables Wachstum
durch Expansion in neue Länder und die Ausweitung des Games-Portfolios wie
auch durch Übernahmen setzt. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der
Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Kontakt Bob Mobile AG:
Corinna Neumann
Paesmühlenweg 8
D-47638 Straelen
Telefon: +49 (0)2834 9429209
Telefax: +49 (0)2834 46299409
E-Mail: investor@cliqdigital.com
Internet: www.cliqdigital.com

Bob Mobile erzielt im ersten Halbjahr 2012 Euro 37,2 Mio. Umsatz bei einem operativen EBITDA von Euro 6,3 Mio.

  • 21/08/2012

– Nach Cliq-Übernahme Umsatzsteigerung um 115 Prozent im ersten Halbjahr im
Vergleich zum Vorjahreszeitraum
– Eingetrübte Marktbedingungen in Südeuropa und Verzögerungen bei der
Einführung der neuen Technikplattform dämpfen die Umsatzentwicklung im
zweiten Quartal 2012
– Übernahme der britischen Gorillabox Ltd., welche voraussichtlich im
dritten Quartal 2012 abgeschlossen wird, stärkt Technologiekompetenz im
Bereich mobile Videowerbung und Videostreaming

Straelen, 21. August 2012 – Die Bob Mobile AG, ein führender Anbieter von
Games und Mobile Entertainment, hat im ersten Halbjahr 2012 Umsatz und
Ergebnis deutlich gesteigert. Den entscheidenden Impuls lieferte die jetzt
voll konsolidierte Cliq B.V. Die Integration sowie einhergehende
Umstrukturierungen der Aktivitäten der Cliq B.V. und der Bob Mobile AG
wurden Ende Juni planmäßig abgeschlossen. Insgesamt erzielte der
Bob-Mobile-Konzern im ersten Halbjahr einen Umsatz in Höhe von Euro 37,2
Mio. (Vorjahreszeitraum: Euro 17,3 Mio.) bei einem operativen EBITDA
(bereinigt um Euro 1,1 Mio. Übernahme- und Restrukturierungskosten) von
Euro 6,3 Mio. (Vorjahreszeitraum: Euro 0,2 Mio.).

Im zweiten Quartal wurden Umsatzerlöse von Euro 17,7 Mio. (Q1 2012: Euro
19,4 Mio.) erzielt. Das operative EBITDA liegt im zweiten Quartal bei Euro
3,0 Mio. (Q1 2012: Euro 3,3 Mio.). Inklusive der Übernahme- und
Restrukturierungskosten beträgt das EBITDA für die Monate April bis Juni
Euro 2,2 Mio. (Q1 2012: Euro 3,0 Mio.).

‘Nachdem wir Cliq und Bob Mobile erfolgreich integriert haben,
konzentrieren wir uns nun wieder ganz auf die Weiterentwicklung unserer
Produkte und Marktpositionen in den Bereichen Freemium und Premium. Das
Marktumfeld hat sich dabei in den letzten Monaten in einigen Ländern
deutlich eingetrübt – wobei die Aufstellung von Bob Mobile in nun über 50
Ländern die Auswirkungen abgemildert hat’, erläutert Remco Westermann,
Vorstandsvorsitzender der Bob Mobile AG. ‘Wir werden – basierend auf den
Entwicklungen im zweiten Quartal sowie den ersten Wochen des zweiten
Halbjahres – vor Ende September ein Update der Prognose für das
Geschäftsjahr 2012 veröffentlichen. Bis dahin wird auch die IFRS-Anwendung
im Zusammenhang mit der Cliq-Übernahme bilanziell vollständig abgeschlossen
und somit eine exaktere Prognose des Jahresergebnisses möglich sein’, so
Remco Westermann weiter.

Der Geschäftsbereich Premium liegt im ersten Halbjahr mit einem Umsatz von
Euro 34,9 Mio. und einem operativem EBITDA von Euro. 9,1 Mio. leicht unter
den Prognosen. Der Druck auf die Umsätze ist auch zu Beginn des zweiten
Halbjahrs spürbar. Gründe hierfür sind zum einen die schwache
Konjunkturentwicklung verbunden mit niedrigeren Konsumausgaben insbesondere
in Südeuropa. Erstmals sind hiervon deutliche negative Auswirkungen auf die
Umsätze und Erträge mit Neu- und Bestandskunden in diesen Ländern spürbar.
Zum anderen verschärft sich in einigen Ländern weiter das regulatorische
Umfeld insbesondere im Bezug auf die Abrechnung der Premiumdienste.
Regulatorische Änderungen wurden bereits Ende des zweiten Quartals
umgesetzt und sind auch für das zweite Halbjahr angekündigt. Zum Ausgleich
des Umsatzdrucks in den traditionellen Märkten wird die
Internationalisierung weiter vorangetrieben, Schwerpunkte liegen
insbesondere in den Wachstumsmärkten Afrika und Südamerika. Im zweiten
Quartal wurden unter anderem Premiumdienste in Kenia und Kolumbien
gelauncht.

Der strategisch wichtige und sich im Aufbau befindende Freemium
Games-Bereich generierte im ersten Halbjahr einen Umsatz von Euro 1,5 Mio.
Der Bereich konzentrierte sich im ersten Halbjahr 2012 auf die Optimierung
und Ausweitung des Spieleportfolios sowie die Weiterentwicklung der
technischen Plattform. Insbesondere werden zusätzliche Features zur
Umsatzgenerierung neben den Umsätzen aus Item Sales entwickelt. Bei
budgetkonformen Kosten entwickelte sich der Umsatz mit Euro 1,5 Mio. im
ersten Halbjahr unter Plan, da sich die Einführung der neuen
Technikplattform verzögert hat, was zu einem operativen EBITDA von Euro
-1,4 Mio. führte.

Die Just A Game GmbH (Freemium Online Games) konzentriert sich 2012 auf
vier Onlinegames. Das bereits Ende 2010 gestartete Online-Strategiespiel
War2Glory und auch das im Juni 2012 veröffentlichte Fußballmanagerspiel
fussballcup.de entwickeln sich weiter positiv. Bei der Mobilversion von
War2Glory, sowie das Online Spiel Myfarmland traten Verzögerungen auf,
wodurch diese erst im zweiten Halbjahr 2012 gelauncht werden und der
Umsatzanstieg verspätet eintreten wird. Zusätzlich wurde im dritten Quartal
2012 das Online Cardgame Call Of Kings vertraglich gesichert, das auch noch
im zweiten Halbjahr gelauncht werden soll. Durch die effizientere
Organisation können die zusätzlichen Spiele mit einer nur minimalen
Erhöhung der Mitarbeiterzahl bei Just A Game gestartet werden. Just A Game
wird so nach der mit den zusätzlichen Spielen verbundenen Umsatzsteigerung
einen positiven Ergebnisbeitrag liefern können.

Der Teilbereich Mobile Freemium Games unter der Marke thumbr, welcher sich
noch in der Entwicklungs- und Aufbauphase befindet, hat im ersten Halbjahr
große Fortschritte gemacht. Das plattformübergreifende Spiele- und
Unterhaltungsportal hat in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres
2012 neun qualitativ hochwertige mobile Spiele lizenziert. Darüber hinaus
wurde intensiv an der technischen Weiterentwicklung der Mobil- und
Onlineportale von thumbr gearbeitet und unter anderem die thumbr iOS-App
fertig gestellt sowie die Website thumbr.com gelauncht. Insgesamt liegt
thumbr, auch aufgrund der schwierigen Verfügbarkeit von Fachkräften, jedoch
hinter den eigenen Zielsetzungen, wodurch substantielle Umsätze erst im
dritten Quartal 2012 erwartet werden. Ebenfalls im dritten Quartal soll die
thumbr-Technikplattform (Software Development Kit SDK) – die unabhängigen
Softwareentwicklern als Basis für die eigene Spieleentwicklung dient –
vollendet und aktiv bei Entwicklern beworben werden. Ab September 2012
beginnt dann auch die aktive Vermarktung der Mobile Games auf thumbr.

Darüber hinaus hat Bob Mobile mit den Eigentümern der britischen Gorillabox
Ltd. eine Einigung zur Übernahme des Softwareunternehmens erzielt.
Gorillabox hat eine sehr flexible Technologie zur Wiedergabe von Videos auf
Mobiltelefonen entwickelt. Zum Beispiel kann ein Videostream live für
unterschiedliche Bildschirmgrößen und Übertragungsgeschwin-digkeiten
optimiert werden. Diese Technik ist besonders wertvoll beim Einsatz von
Videowerbung auf mobilen Geräten – einem der am schnellsten wachsenden
Werbemärkte. Gorillabox soll dabei in thumbr integriert werden. Bei der
thumbr-Strategie spielt neben Einnahmen aus Item Sale und traditionellen
Online-Werbeformaten die Videowerbung eine besondere Rolle. Ziel ist es,
für Werbekunden ein besonderes Direct Response Videoformat verfügbar zu
machen, das (Werbe-) Videos sowohl mittels Streaming wie auch als
One-Klick-Download verfügbar macht und als Pre-, Mid- und Post-Roll-Lösung
eingesetzt werden kann. Der Kaufpreis für Gorillabox liegt bei 20.000 bis
zu maximal 45.000 Bob-Mobile-Aktien, abhängig vom Erreichen bestimmter
Earn-Out-Bestimmungen. Die Akquisition soll bis Ende des dritten Quartals
2012 vollzogen werden.

Sämtliche Zahlen zum ersten Halbjahr 2012 sind vorläufig. Die
IFRS-Anwendung kann aufgrund des Mergers bei den Zahlen zum ersten Halbjahr
2012 noch zu Änderungen führen. Vollständige finale Zahlen zum ersten
Halbjahr 2012 inklusive Bilanz und Ausblick werden vor Ende September 2012
veröffentlicht.

Über die Bob Mobile AG:
Die Bob Mobile AG ist ein führender Anbieter von Games und Mobile
Entertainment mit Sitz in Straelen. Als Vermarkter und Publisher von Games
und andere mobilen Mehrwertdiensten ist der Konzern in über 50 Ländern
insbesondere mittels eines direkten Endkundenvertriebs aktiv. Seit Juli
2010 baut die Bob Mobile AG den Bereich Online & Freemium Games auf und
seit Ende 2011 zusätzlich den Bereich Freemium Mobile Games. Bob Mobile ist
Spezialist in der direkten Endkundenvermarktung seiner Produkte über
Internet, mobiles Internet sowie TV. Im Februar 2012 wurde die Akquisition
der Cliq B.V. abgeschlossen, wodurch das Unternehmen in eine neue
Größenordnung wächst. Der Bob-Mobile-Konzern setzt auf kontinuierliches,
profitables Wachstum sowohl organisch durch Expansion in neue Länder und
eine Ausweitung des Games-Portfolios als auch anorganisch. Die Bob Mobile
AG ist im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Kontakt Bob Mobile AG:
Corinna Neumann
Paesmühlenweg 8
D-47638 Straelen
Telefon: +49 (0)2834 9429209
Telefax: +49 (0)2834 46299409
E-Mail: investor@bobmobile.ag
Internet: www.bobmobile.ag

Spiele-Offensive unter neuer Dachmarke ‘thumbr’ geplant – endgültige Zahlen für das Geschäftsjahr 2011 veröffentlicht

  • 03/07/2012

– Neue Spiele-Dachmarke ‘thumbr – The Gaming Experience’

– thumbr.com als zentrale Marke für Freemium-Games gelauncht

– Komplettes thumbr-Portal steht ab Mitte August zur Verfügung

– Spiele-Offensive, u. a. mit ‘Rise to Fame’ ‘War2Glory Mobile’, ‘FußballCup’, ‘Whacky Escape’, ‘Skyrise Runner’ und ‘Sheep Shack’

– Geschäftsbericht 2011 veröffentlicht – Positiver Ausblick

– Übernahme der Cliq B.V. und Aufbau des Geschäftsbereichs Freemium Games prägen Jahresabschluss

– Sondereffekte durch Rückzug aus Griechenland und Verkauf von Pink Adventure

– Positiver Ausblick auf 2012 und 2013

– Hauptversammlungstermin 24. August 2012

Bob Mobile AG (WKN A0HHJR, ISIN DE000A0HHJR3), 03.07.2012 – Bob Mobile setzt seine Freemium Spiele-Strategie mit dem Start des neuen Portals ‘thumbr.com’ konsequent fort. Unter der neuen Freemium-Dachmarke ‘thumbr – The Gaming Experience’ läuft ab Juli 2012 eine Spiele-Offensive. Es handelt sich hierbei um ‘Freemium’-Spiele, die für den User kostenlos sind und online bzw. als Download im Apple Store oder dem Google Play Store verfügbar sind. Einnahmen generiert die Bob Mobile durch den Verkauf von Artikeln (‘Item Sale’), Upgrades und Werbung.

‘Wir gehen davon aus, dass der ,Freemium’-Bereich in Ergänzung zum erfolgreichen ,Premium’-Bereich schnell an Bedeutung gewinnen wird. Die Bob Mobile AG entwickelt sich erfolgreich von einem Anbieter einfacher Mobile-Produkte hin zu einem Anbieter von attraktiven Mobile- und Online-Games. Klingeltöne haben für unser Geschäft mittlerweile keine Bedeutung mehr, dafür machen Games inzwischen schon über 55 Prozent der Neukundenumsätze aus. Die restliche Umsätze entfallen insbesondere auf Fun Apps und Quiz-Spiele. Mehr als 50 Prozent der Verkäufe für Mobiltelefone entfallen dabei bereits auf Smartphones – Tendenz stark steigend’, erläutert Remco Westermann, Vorstandsvorsitzender der Bob Mobile AG. ‘Unter der neuen Dachmarke ,thumbr’ werden wir unser Games-Angebot noch deutlich ausbauen. Die Dachmarke hat den Vorteil der besseren Vermarktbarkeit mit hohem Wiedererkennungswert. Zudem ermöglicht sie zusätzliche Cross-Selling-Effekte und erhöht damit die Effizienz. Alle Neuerscheinungen im ,Freemium’-Spielesektor werden ab sofort unter der neuen Dachmarke gelauncht. Ab Mitte August 2012 wird das komplette ,thumbr’-Portal mit einer großen Auswahl an Games sowie vielen zusätzlichen Funktionalitäten z. B. im Community-Bereich zur Verfügung stehen. Bereits jetzt erfolgreich vertriebene Spiele wie zum Beispiel ,Ski Jump’ und ,War2Glory’ werden nach und nach unter ,thumbr’ integriert. Zudem hat Bob Mobile weitere attraktive Spiele zum baldigen Start unter der Marke ,thumbr’ in der Pipeline’, so Westermann weiter.

Die Spiele-Offensive startet im Juli: vor wenigen Tagen wurde mit dem Musik-Rollenspiel ‘Rise to Fame’ ein neues Game für das iPhone gelauncht, ‘War2Glory Mobile’, die mobile Variante des erfolgreichen Online-Spiels, folgt im August. Zudem werden im zweiten Halbjahr 2012 neben dem Online-Fußballmanager-Game ‘FußballCup’ folgende Mobile-Spiele für iPhone bzw. Android gelauncht: das Casual-Geschicklichkeitsspiel ‘Whacky Escape’, das Jump&Run Distance Game ‘Skyrise Runner’ sowie das Casual-Geschicklichkeitsspiel ‘Sheep Shack’.

Geschäftsbericht 2011 veröffentlicht, vorläufige Zahlen bestätigt, positiver Ausblick

Die Bob Mobile AG hat ihre endgültigen, geprüften Konzernzahlen nach Full-IFRS für das Geschäftsjahr 2011 veröffentlicht. Die finalen Geschäftszahlen entsprechen den am 14. Juni veröffentlichten vorläufigen Werten. Das vergangene Geschäftsjahr 2011 stand für die Gesellschaft ganz im Zeichen wichtiger Weichenstellungen, um in eine neue Größenordnung zu wachsen und das Geschäftsmodell konsequent auf attraktive Marktsegmente auszurichten. Der Bob-Mobile-Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2011 Umsatzerlöse in Höhe von 35,1 Mio. EUR (2010: 40,7 Mio. EUR). Zu dieser Entwicklung trugen maßgeblich der fast komplette Ausstieg aus dem griechischen Markt sowie der Verkauf der Adult-Tochter Pink Adventure AG bei. Bereinigt um diese Sondereffekte verbuchte Bob Mobile ein Umsatzplus.

Das operative, um Mergerkosten in Höhe von 0,65 Mio. EUR bereinigte Konzern-EBITDA erreichte 0,35 Mio. EUR (2010: 3,1 Mio. EUR). Aufgrund von Abschreibungen in Höhe von 2,2 Mio. EUR betrug das Konzern-Gesamtergebnis -2,5 Mio. EUR (2010: 1,8 Mio. EUR). Neben laufenden Abschreibungen in Höhe von 0,8 Mio. EUR (2010: 0,4 Mio. EUR) belasteten insbesondere einmalige Sonderabschreibungen in Höhe von 1,4 Mio. EUR das Ergebnis. Das Ergebnis nach Anteilen Dritter lag bei -3,8 Mio. EUR (2010: 1,3 Mio. EUR). Die Gewinnanteile Dritter (insbesondere Guerilla Mobile Berlin GmbH) entfallen aufgrund der Übernahmen der betreffenden Minderheitsanteile ab dem Geschäftsjahr 2012.

Aufgrund der guten Positionierung im wachstumsstarken Segment Mobile & Online Entertainment mit dem Schwerpunkt (Mobile) Games in Kombination mit der Komplettübernahme der Cliq B.V. und der Aufstockung des Beteiligungsbesitzes an der Guerilla Mobile Berlin GmbH auf 100 % erwartet der Bob-Mobile-Vorstand für das Geschäftsjahr 2012 eine deutliche Steigerung von Umsatz und Ergebnis. Die organisatorische und technische Integration der Cliq B.V. wurde planmäßig bis Ende Juni 2012 abgeschlossen. Ab dem zweiten Halbjahr 2012 werden die mit der Übernahme verbundenen Synergien im vollen Umfang zum Tragen kommen und sich entsprechend im Ergebnis niederschlagen. Durch den Zusammenschluss mit der Cliq B.V. sowie dem Aufbau der ‘Freemium’-Sparte hat sich die Bob-Mobile-Gruppe eine starke Marktposition erarbeitet, insbesondere im europäischen Raum, und ist aus heutiger Sicht für profitables Wachstum in 2012 und 2013 gut aufgestellt.

Die 2011er-Geschäftszahlen der Bob Mobile AG basieren auf erstmaliger Anwendung von Full-IFRS und wurden von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft MAZARS testiert. Der vollständige Geschäftsbericht 2011 steht zum Download auf www.bobmobile.ag bereit oder kann als gedruckte Fassung bei der Bob Mobile AG angefordert werden.

Hauptversammlung 2012
Die ordentliche Hauptversammlung der Bob Mobile AG findet am 24. August 2012 in Düsseldorf statt. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung vorschlagen, den zum 31.12.2011 ausgewiesenen Bilanzgewinn in voller Höhe auf neue Rechnung vorzutragen. ‘Bob Mobile ist in erster Linie ein Wachstumsunternehmen. Aufgrund der hohen Investitionen in den Aufbau des Games-/Freemium-Bereichs sowie unter Berücksichtigung des für die Übernahme der Cliq B.V. aufgenommenen Darlehens werden wir auf die Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2011 verzichten, um die Substanz der Gesellschaft zu stärken. Wir sind der Überzeugung, dass diese Entscheidung im Sinne der Aktionäre ist, um das Unternehmen langfristig zu stärken und auf weiteres Wachstum zu setzen’, erläutert CEO Remco Westermann.

Über die Bob Mobile AG:
Die Bob Mobile AG ist ein führender Anbieter von Games und Mobile Entertainment mit Sitz in Straelen. Als ein führender Vermarkter und Publisher von Games und andere mobilen Mehrwertdiensten ist der Konzern aktiv in über 40 Ländern insbesondere mittels eines direkten Endkundenvertriebs. Seit Juli 2010 ist die Bob Mobile AG dabei, den Bereich Freemium und Online Games aufzubauen. In 2010 wurde ‘War2Glory’ als erstes Freemium Multiplayer Online Game gelauncht. Bob Mobile ist Spezialist in der direkten Endkundenvermarktung seiner Produkte über Internet, mobiles Internet sowie TV. Im Februar 2012 wurde die Akquisition der Cliq B.V. abgeschlossen, womit erstmalig substantielles anorganisches Wachstum entstand. Der Bob-Mobile-Konzern setzt auf kontinuierliches, profitables Wachstum sowohl organisch durch Expansion in neue Länder und eine Ausweitung des Games-Portfolios als auch anorganisch. Die Bob Mobile AG ist im Entry Standard der Frankfurter Börse notiert.

Kontakt Bob Mobile AG:
Corinna Neumann
Paesmühlenweg 8
D-47638 Straelen
Telefon: +49 (0)2834 9429209
Telefax: +49 (0)2834 46299409
E-Mail: investor@bobmobile.ag
Internet: www.bobmobile.ag

Bob Mobile veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das Gesamtjahr 2011 und das erste Quartal 2012 – Quartalsumsatz steigt um 92 Prozent

  • 14/06/2012

Erstes Quartal 2012:
Umsatzanstieg um 92 Prozent auf Euro 19,4 Mio. (Q1 2011: Euro 10,1 Mio.)
Operatives EBITDA (um Merger- und Restrukturierungkosten bereinigt) steigt auf Euro 3,3 Mio. (Q1 2011: Euro -0,3 Mio.)
Geschäftsjahr 2011 Bob Mobile AG (exkl. Cliq B.V.):
Das Geschäftsjahr 2011 stand ganz im Zeichen der Übernahme der Cliq B.V. und des Aufbaus des Geschäftsbereichs Freemium Games
Umsatz von Euro 35,1 Mio. (2010: Euro 40,7 Mio.)
Ohne Sondereffekte (Verkauf des Geschäftsbereichs Adult und Rückzug aus Griechenland) Umsatzsteigerung um 3 Prozent
EBITDA belastet durch Mergerkosten und Aufbau Online-Games
Im vierten Quartal 2011 positives EBITDA erwirtschaftet
Operatives EBITDA 2011 Euro +0,35 Mio. (EBITDA inklusive Mergerkosten Euro -0,30 Mio.)
Gesamtergebnis vor Minderheiten bei Euro -2,5 Mio. aufgrund von Sondereffekten (Wertberichtigungen im Zusammenhang mit dem Verkauf der Adult-Aktivitäten sowie Wertberichtigungen im Bereich Spiele-Lizenzen)
Jahresergebnis 2011 der Cliq B.V. (Konsolidierung ab 2012)
Umsatz beläuft sich planmäßig auf Euro 58 Mio.
Operatives EBITDA (unter Herausrechnung Mergerkosten) beträgt Euro 16 Mio.
Nettoergebnis erreicht Euro 6,6 Mio.

Erstes Quartal 2012: positive Entwicklung, Planzahlen für 2012 bestätigt

Die Bob Mobile AG ist erfolgreich ins Geschäftsjahr 2012 gestartet. Im ersten Quartal 2012 erhöhte sich der Konzernumsatz um 92 Prozent auf Euro 19,4 Mio. (Q1 2011: Euro 10,1 Mio.). Hauptgrund für den starken Umsatzanstieg ist die erstmalige Konsolidierung der neuen Tochtergesellschaft Cliq B.V. ab dem 1. Januar 2012.

Die Bob-Mobile-Gruppe erzielte im ersten Quartal ein operatives EBITDA von Euro 3,3 Mio., dies entspricht einer Steigerung von Euro 3,6 Mio. gegenüber dem Vorjahresquartal (Q1 2011: Euro -0,3 Mio.). Das operative EBITDA ist bereinigt um Merger- und Integrationskosten aufgrund des Zusammenschlusses mit der Cliq B.V. in Höhe von Euro 0,3 Mio.. Die organisatorische und technische Integration der Cliq B.V. wird planmäßig bis Ende Juni 2012 abgeschlossen sein. Ab dem zweiten Halbjahr 2012 werden alle mit der Übernahme verbundenen Synergien im vollen Umfang zum Tragen kommen und sich entsprechend im Ergebnis niederschlagen. Für das Geschäftsjahr 2012 erwartet der Vorstand bei einer Umsatzsteigerung auf rund Euro 95 Mio. ein EBITDA von rund Euro 18 Mio..

Der Geschäftsbereich ‘Freemium’, der sich noch in der Aufbauphase befindet, trug im ersten Quartal mit Euro 0,9 Mio. rund 5 Prozent zu den Konzernerlösen bei. Der ‘Freemium’-Bereich mit der Marke ,thumbr’ wird zukünftig eine wichtige Rolle bei der Strategie der Bob Mobile AG spielen. Beim ‘Freemium’-Modell sind Spiele grundsätzlich kostenlos für den User und online verfügbar bzw. downloadbar im Apple Store oder dem Google Play Store. Einnahmen generiert die Gesellschaft durch den Verkauf von Artikeln (‘Item Sale’), Upgrades und Werbung. Während Item-Sales und Upgrades bereits ansprechende Resultate zeigen (z. B. bei ‘War2Glory’ und ‘SkiJump’), wird der Werbeteil, bestehend aus Leadgenerierung, Banner- und Videowerbung, derzeit implementiert und getestet (hier wurde z. B. kürzlich von Apple der neue optimierter ,thumbr’ Registrierungsablauf freigegeben). In den ersten beiden Quartalen 2012 liegt der Fokus für diesen ‘Freemium’-Bereich auf der technischen Optimierung sowie der Erhöhung des Umsatzes pro Spieler, und – neben den Freemium Online-PC-Games – auf dem Aufbau des mobilen Freemium-Games-Bereichs. Es ist geplant, diesen Bereich im zweiten Halbjahr 2012 auf starkes Wachstum auszurichten. Hierzu zählen u. a. verstärkte Marketing-Maßnahmen sowie Investitionen in eine deutliche Ausweitung des Kundenstammes.

Der Geschäftsbereich ‘Premium’ trug im ersten Quartal 2012 mit Euro 18,5 Mio. rund 95 Prozent zu den Konzernerlösen bei, wobei der Wachstumsschub in erster Linie auf die ab Januar 2012 erfolgte Konsolidierung der Cliq B.V. zurückzuführen ist. Der Schwerpunkt der ‘Premium’-Unit hat sich durch die Ausweitung des Spieleportfolios weiter zugunsten des Wachstumsbereichs Games verschoben. Der Anteil der Spiele-Kunden erhöhte sich von 45 Prozent zum Ende des Jahres 2011 auf 55 Prozent zum 31. März 2012. Während die mobilen Premium-Dienste bereits in mehr als 40 Ländern online beworben werden und verfügbar sind, liegt der Fokus der Internationalisierung auf dem Start der neuen Mobile-Portale. Im ersten Quartal 2012 ist der Startschuss für die Mobile-Portale in Irland, Singapur, Spanien, England und Thailand gefallen, womit die Anzahl der Länder, in denen die neuen Mobile-Portale gelauncht wurden, auf insgesamt 15 gestiegen ist.

Das konsolidierte Konzern-EBITDA zeigt eine positive Entwicklung: die ‘Premium’-Unit trägt substantiell bei, während der ‘Freemium’-Bereich mit Euro -0,5 Mio. im ersten Quartal noch leicht unter Break-even lag. Im ersten Quartal 2012 sind noch keine positiven Kostensynergien der Cliq-Übernahme ersichtlich. Die Synergien greifen erst ab dem dritten Quartal 2012, während die beiden ersten Quartale noch mit Merger- und Integrationskosten belastet wurden bzw. werden. Auf Grund der noch nicht finalisierten Erörterung der IFRS-Handhabung (insbesondere Purchase Price Allocation, Goodwill-Handhabung und -Abschreibungen) werden die endgültigen Bilanzzahlen für Q1-2012 innerhalb des nächsten Monats veröffentlicht.

Das Geschäftsjahr 2011 stand ganz im Zeichen der Übernahme der Cliq B.V. und des Aufbaus des Geschäftsbereichs Freemium Games.

Die Bob Mobile AG hat nach vorläufigen Zahlen für 2011 einen konsolidierten Konzernumsatz von Euro 35,1 Mio. generiert. Dies ist entspricht einem Umsatzrückgang von 14 Prozent gegenüber 2010 (Euro 40,7 Mio.). Unter Herausrechnung von Sondereffekten ergibt sich jedoch eine Umsatzsteigerung von 3,0 Prozent. Sondereffekte waren der fast komplette Ausstieg aus dem griechischen Markt aufgrund einer negativen Einschätzung des Länderrisikos (Umsatzrückgang um Euro 5,7 Mio.) sowie der Ausstieg aus dem Adult-Bereich durch den Verkauf der Aktivitäten der Tochter Pink Adventure AG zum 1. August 2011 (Umsatzrückgang um Euro 1,0 Mio.). Ein 300-prozentiges Wachstum der Online & Freemium Games Sparte sowie eine Umsatzsteigerung der Mobile-Aktivitäten in den übrigen Ländern konnten diesen Umsatzrückgang nur teilweise kompensieren.

Das operative konsolidierte EBITDA für 2011 beträgt Euro +0,35 Mio. (2010: Euro 3,1 Mio.). In diesem bereinigten operativen EBITDA sind die Mergerkosten in Höhe von Euro 0,65 Mio. herausgerechnet. Inklusive Mergerkosten beträgt das EBITDA für das Gesamtjahr 2011 Euro -0,30 Mio.. Während in den ersten drei Quartalen 2011 das positive EBITDA der Mobile-Aktivitäten das negative EBITDA der Spielesparte nicht kompensieren konnte, wurde aufgrund der verbesserten Ergebnisse im Spielebereich im vierten Quartal wieder ein operativ positives EBITDA realisiert (Euro 0,2 Mio. inklusive bzw. Euro 0,6 Mio. exklusive Mergerkosten).

Der Geschäftsbereich Online & Freemium Games (insbes. Just A Game GmbH) zeigte im Geschäftsjahr 2011 eine Umsatzsteigerung um 300 Prozent (von Euro 1,0 Mio. in 2010 auf Euro 4,0 Mio. in 2011). Verantwortlich für das unter den Erwartungen liegende Wachstum waren in erster Linie Verzögerungen bei der Internationalisierung des Geschäftsbereichs. Hauptgründe hierfür waren technische Verzögerungen, die inzwischen jedoch behoben sind. Der Vorstand rechnet in 2012 weiterhin mit einem deutlichem Wachstum dieses zukunftsträchtigen Geschäftsbereichs.

Das konsolidierte Nettogesamtergebnis für 2011 beträgt Euro -2,5 Mio. vor Anteilen Dritter (2010: Euro +1,8 Mio.). Neben laufenden Abschreibungen in Höhe von Euro 0,8 Mio. (2010: Euro 0,4 Mio.) führten insbesondere Sonderabschreibungen in Höhe von Euro 1,4 Mio. zu diesem Resultat. Die Sonderabschreibungen resultierten aus Sonderbelastungen in Zusammenhang mit dem Verkauf der Adult-Aktivitäten und Medien (Euro 1,0 Mio.) sowie Wertberichtigungen bei Lizenzen, insbesondere im Spiele-Lizenzhandelsbereich (Euro 0,4 Mio.). Nach Anteilen Dritter beträgt das Ergebnis Euro -3,8 Mio.. Die Gewinnanteile Dritter (insbesondere Guerilla Mobile Berlin GmbH) entfallen in 2012 auf Grund der Übernahmen der betreffenden Minderheitsanteile.

Die 2011er-Geschäftszahlen der Bob Mobile AG basieren auf erstmaliger Anwendung von Full IFRS. Die Geschäftszahlen werden derzeit von der beauftragten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft final geprüft. Die endgültigen Geschäftszahlen 2011 und der vollständige Geschäftsbericht werden bis zum 2. Juli 2012 veröffentlicht. Die ordentliche Hauptversammlung der Bob Mobile AG findet am 24. August 2012 in Düsseldorf statt.

Planmäßiges Jahresergebnis 2011 der Akquisition Cliq B.V.

Die von der Bob Mobile AG übernommene Cliq B.V. hat das Geschäftsjahr 2011 planmäßig abgeschlossen. Cliq B.V. erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von Euro 58 Mio. (dies entspricht einem ausgewiesenen Nettoumsatz exklusive Mobilfunk-Netzbetreiberanteil von Euro 41,5 Mio.). Auch das operative EBITDA (exklusive Mergerkosten) lag mit Euro 16 Mio. im Plan. Das Nettoergebnis belief sich auf Euro 6,6 Mio.. Im Nettoergebnis sind Goodwill-Abschreibungen in Höhe von Euro 2,8 Mio. enthalten. Cliq B.V. wird ab dem Geschäftsjahr 2012 innerhalb der Bob Mobile AG vollständig konsolidiert.

Sämtliche Zahlen zum ersten Quartal 2012 sowie für das Geschäftsjahr 2011 sind vorläufig und noch ungeprüft. Die IFRS-Anwendung kann auf Grund der Übernahme der Cliq B.V. bei den Zahlen zum ersten Quartal 2012 noch zu Änderungen führen, die Bilanz zum Stichtag 31. März 2012 wird nach dem Finalisieren der IFRS-Anwendung veröffentlicht.

Über die Bob Mobile AG:
Die Bob Mobile AG ist ein führender Anbieter von Games und Mobile Entertainment mit Sitz in Straelen. Als ein führender Vermarkter und Publisher von Games und andere mobilen Mehrwertdiensten ist der Konzern aktiv in über 40 Ländern insbesondere mittels eines direkten Endkundenvertriebs. Seit Juli 2010 ist die Bob Mobile AG dabei, den Bereich Freemium und Online Games aufzubauen. In 2010 wurde ‘War2Glory’ als erstes Freemium Multiplayer Online Game gelauncht. Bob Mobile ist Spezialist in der direkten Endkundenvermarktung seiner Produkte über Internet, mobiles Internet sowie TV. Im Februar 2012 wurde die Akquisition der Cliq B.V. abgeschlossen, womit erstmalig substantielles anorganisches Wachstum entstand. Der Bob-Mobile-Konzern setzt auf kontinuierliches, profitables Wachstum sowohl organisch durch Expansion in neue Länder und eine Ausweitung des Games-Portfolios als auch anorganisch. Die Bob Mobile AG ist im Entry Standard der Frankfurter Börse notiert.

Kontakt Bob Mobile AG:
Corinna Neumann
Paesmühlenweg 8
D-47638 Straelen
Telefon: +49 (0)2834 9429209;
Telefax: +49 (0)2834 46299409;
E-Mail: Investor@bobmobile.com
Internet: www.bobmobile.ag

© 2018 CLIQ Digital. Alle Rechte vorbehalten.