November 2013

Cliq Digital AG berichtet vorläufige Ergebnisse zum dritten Quartal 2013

  • 21/11/2013

– Positives Nettoergebnis von EUR 0,5 Mio. im dritten Quartal, Netto-Umsätze ggü. Vorquartal um EUR 1,3 Mio. gesunken
– Spiele machen bereits 30% im Umsatzmix aus, was über den Erwartungen liegt
– Wesentliche Fortschritte beim Aufbau der Produktlinien Apps und Software
– Anpassung der Guidance: Nettogewinn 2013 nun bei EUR 2,3 Mio. prognostiziert (zuvor EUR 3,0 Mio.)

Düsseldorf, 21. November 2013 – Die Cliq Digital AG, ein führender Anbieter von mobilen Spielen, Apps, Software und Unterhaltungsangeboten, gibt heute vorläufige Zahlen für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2013 bekannt. Die Gruppe erzielte einen Nettogewinn von EUR 1,9 Mio. (Vorjahreszeitraum: Nettoverlust von EUR 3,4 Mio.) und einen Bruttoumsatz von EUR 42,4 Mio. (Vorjahreszeitraum: EUR 52,5 Mio.) in den ersten neun Monaten 2013. Der Nettogewinn im dritten Quartal belief sich auf EUR 0,5 Mio. Tendenziell liegt das Nettoergebnis regelmäßig im dritten Quartal niedriger, es litt jedoch besonders unter niedrigeren Nettoumsätzen im Quartal (Rückgang um EUR 1,3 Mio. im Vergleich zum Vorquartal). Diese wurden beeinträchtigt von regulatorischen Änderungen insbesondere in Großbritannien, Spanien und Singapur und darüber hinaus durch Verschiebungen im Ländermix im dritten Quartal. Diese Situation wird auch den größten Teil des vierten Quartals anhalten, jedoch wird nicht erwartet, dass sie dauerhaft fortbesteht. Ohne diese Negativeffekte hätte der Umsatz auf dem Niveau des zweiten Quartals gelegen, wobei der Nettogewinn sich in diesem Fall sogar erhöht hätte. Der unverwässerte Gewinn je Aktie (EPS) liegt für die ersten neun Monate 2013 bei EUR 0,46, die im Oktober durchgeführte Kapitalerhöhung einbezogen liegt der Gewinn je Aktie bei EUR 0,43.

CLIQ konzentriert sich mit der Ende März dieses Jahres vorgestellten angepassten Strategie vollständig auf das mobile Geschäft. Innerhalb der vier Produktbereiche Unterhaltung, Mobile Spiele, Apps und Software intensivierte CLIQ das Geschäft mit Smartphones. Das Produktportfolio im Bereich Mobile Spiele trägt derzeit etwa 30% zu den Umsatzerlösen bei.

In den Produktbereichen Apps und Software hat CLIQ Produkte bis zur Marktreife erschlossen. Die beiden (‘All-you-can-eat’-)Apps Appsdorado und Play2Win haben bereits gute Testergebnisse gezeigt. Nach weiteren Optimierungen werden diese Produkte in Großbritannien, Spanien, Deutschland und Polen bis Ende November starten. Flirtease, CLIQs Dating-App, wird auch in den App-Stores von Apple und Google für die USA Ende dieses Jahres live gehen. Im Bereich Software hat CLIQ gute Erfolge mit 40.000 Verkäufen des Produkts G-Data (Mobile Security) in zwei Monaten erzielt. Wie bereits angekündigt, wird CLIQ darüber hinaus im Dezember mit dem Verkauf von Kaspersky-Sicherheitssoftware für Android-Handys beginnen.

Cliq Digital erwartet etwas niedrigere Umsätze im vierten Quartal, jedoch einen stabilisierten Nettogewinn im gleichen Zeitraum. Im Ergebnis erwartet das Unternehmen nun im Gesamtjahr 2013 einen Nettogewinn von EUR 2,3 Mio. (zuvor EUR 3,0 Mio.) und einen Bruttoumsatz von rd. EUR 53 Mio. für das Gesamtjahr 2013 (zuvor EUR 70 Mio.). Die Änderung der Guidance wird vor allem durch geringeres organisches Wachstum (Aktivitäten in den bestehenden Ländern und Verzögerungen bei der Erschließung neuer Märkte) und einige nicht realisierte kleinere Akquisitionen und Kooperationen notwendig. Letztere sind in der Regel einer Reihe von Risiken in Bezug auf den Umsetzungszeitraum ausgesetzt. CLIQ hat bereits eindeutige Zielunternehmen mit einem jährlichen Umsatzvolumen von etwa EUR 15 Mio. identifiziert, das Management erwartet jedoch nicht, dass noch in diesem Jahr Transaktionen realisiert werden. Cliq Digital untersucht derzeit weitere Finanzierungsmöglichkeiten, um die notwendige Liquidität zur Ausweitung des Geschäfts über kleinere Akquisitionen vorzuhalten und teilweise damit auch das bestehende Darlehen zurückzuführen.

Das Cliq Digital-Management verfolgt die auf mobile Anwendungen fokussierte Strategie engagiert und zuversichtlich und wird weiterhin in das Wachstum auf bestehenden und neuen Märkten investieren.

Alle Zahlen in dieser Corporate News sind ungeprüft. Die Vergleichszahlen für 2012 sind auf Pro-forma-Basis. Im Vergleich mit den IFRS-Zahlen im Geschäftsbericht 2012 wird hier die Cliq B.V. seit Februar 2012 konsolidiert.

Über CLIQ Digital:
Die Cliq Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3) mit Sitz in Düsseldorf ist ein führender Anbieter von mobiler Unterhaltung mit dem Schwerpunkt auf Spielen. CLIQ vermarktet digitale Inhalte in über 50 Ländern, insbesondere mittels direkten Endkundenvertriebs. Das Unternehmen wurde 2005 als Bob Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde mit der Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu aufgestellten Konzerns. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Besuchen Sie CLIQ auf: www.cliqdigital.com

Kontakt:
cometis AG
Rolf Becker
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 20 58 55-40
Fax: +49 (0)611 20 58 55-66
E-mail: becker@cometis.de

© 2018 CLIQ Digital. Alle Rechte vorbehalten.