2013

Cliq Digital AG berichtet vorläufige Ergebnisse zum dritten Quartal 2013

  • 21/11/2013

– Positives Nettoergebnis von EUR 0,5 Mio. im dritten Quartal, Netto-Umsätze ggü. Vorquartal um EUR 1,3 Mio. gesunken
– Spiele machen bereits 30% im Umsatzmix aus, was über den Erwartungen liegt
– Wesentliche Fortschritte beim Aufbau der Produktlinien Apps und Software
– Anpassung der Guidance: Nettogewinn 2013 nun bei EUR 2,3 Mio. prognostiziert (zuvor EUR 3,0 Mio.)

Düsseldorf, 21. November 2013 – Die Cliq Digital AG, ein führender Anbieter von mobilen Spielen, Apps, Software und Unterhaltungsangeboten, gibt heute vorläufige Zahlen für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2013 bekannt. Die Gruppe erzielte einen Nettogewinn von EUR 1,9 Mio. (Vorjahreszeitraum: Nettoverlust von EUR 3,4 Mio.) und einen Bruttoumsatz von EUR 42,4 Mio. (Vorjahreszeitraum: EUR 52,5 Mio.) in den ersten neun Monaten 2013. Der Nettogewinn im dritten Quartal belief sich auf EUR 0,5 Mio. Tendenziell liegt das Nettoergebnis regelmäßig im dritten Quartal niedriger, es litt jedoch besonders unter niedrigeren Nettoumsätzen im Quartal (Rückgang um EUR 1,3 Mio. im Vergleich zum Vorquartal). Diese wurden beeinträchtigt von regulatorischen Änderungen insbesondere in Großbritannien, Spanien und Singapur und darüber hinaus durch Verschiebungen im Ländermix im dritten Quartal. Diese Situation wird auch den größten Teil des vierten Quartals anhalten, jedoch wird nicht erwartet, dass sie dauerhaft fortbesteht. Ohne diese Negativeffekte hätte der Umsatz auf dem Niveau des zweiten Quartals gelegen, wobei der Nettogewinn sich in diesem Fall sogar erhöht hätte. Der unverwässerte Gewinn je Aktie (EPS) liegt für die ersten neun Monate 2013 bei EUR 0,46, die im Oktober durchgeführte Kapitalerhöhung einbezogen liegt der Gewinn je Aktie bei EUR 0,43.

CLIQ konzentriert sich mit der Ende März dieses Jahres vorgestellten angepassten Strategie vollständig auf das mobile Geschäft. Innerhalb der vier Produktbereiche Unterhaltung, Mobile Spiele, Apps und Software intensivierte CLIQ das Geschäft mit Smartphones. Das Produktportfolio im Bereich Mobile Spiele trägt derzeit etwa 30% zu den Umsatzerlösen bei.

In den Produktbereichen Apps und Software hat CLIQ Produkte bis zur Marktreife erschlossen. Die beiden (‘All-you-can-eat’-)Apps Appsdorado und Play2Win haben bereits gute Testergebnisse gezeigt. Nach weiteren Optimierungen werden diese Produkte in Großbritannien, Spanien, Deutschland und Polen bis Ende November starten. Flirtease, CLIQs Dating-App, wird auch in den App-Stores von Apple und Google für die USA Ende dieses Jahres live gehen. Im Bereich Software hat CLIQ gute Erfolge mit 40.000 Verkäufen des Produkts G-Data (Mobile Security) in zwei Monaten erzielt. Wie bereits angekündigt, wird CLIQ darüber hinaus im Dezember mit dem Verkauf von Kaspersky-Sicherheitssoftware für Android-Handys beginnen.

Cliq Digital erwartet etwas niedrigere Umsätze im vierten Quartal, jedoch einen stabilisierten Nettogewinn im gleichen Zeitraum. Im Ergebnis erwartet das Unternehmen nun im Gesamtjahr 2013 einen Nettogewinn von EUR 2,3 Mio. (zuvor EUR 3,0 Mio.) und einen Bruttoumsatz von rd. EUR 53 Mio. für das Gesamtjahr 2013 (zuvor EUR 70 Mio.). Die Änderung der Guidance wird vor allem durch geringeres organisches Wachstum (Aktivitäten in den bestehenden Ländern und Verzögerungen bei der Erschließung neuer Märkte) und einige nicht realisierte kleinere Akquisitionen und Kooperationen notwendig. Letztere sind in der Regel einer Reihe von Risiken in Bezug auf den Umsetzungszeitraum ausgesetzt. CLIQ hat bereits eindeutige Zielunternehmen mit einem jährlichen Umsatzvolumen von etwa EUR 15 Mio. identifiziert, das Management erwartet jedoch nicht, dass noch in diesem Jahr Transaktionen realisiert werden. Cliq Digital untersucht derzeit weitere Finanzierungsmöglichkeiten, um die notwendige Liquidität zur Ausweitung des Geschäfts über kleinere Akquisitionen vorzuhalten und teilweise damit auch das bestehende Darlehen zurückzuführen.

Das Cliq Digital-Management verfolgt die auf mobile Anwendungen fokussierte Strategie engagiert und zuversichtlich und wird weiterhin in das Wachstum auf bestehenden und neuen Märkten investieren.

Alle Zahlen in dieser Corporate News sind ungeprüft. Die Vergleichszahlen für 2012 sind auf Pro-forma-Basis. Im Vergleich mit den IFRS-Zahlen im Geschäftsbericht 2012 wird hier die Cliq B.V. seit Februar 2012 konsolidiert.

Über CLIQ Digital:
Die Cliq Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3) mit Sitz in Düsseldorf ist ein führender Anbieter von mobiler Unterhaltung mit dem Schwerpunkt auf Spielen. CLIQ vermarktet digitale Inhalte in über 50 Ländern, insbesondere mittels direkten Endkundenvertriebs. Das Unternehmen wurde 2005 als Bob Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde mit der Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu aufgestellten Konzerns. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Besuchen Sie CLIQ auf: www.cliqdigital.com

Kontakt:
cometis AG
Rolf Becker
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 20 58 55-40
Fax: +49 (0)611 20 58 55-66
E-mail: becker@cometis.de

Cliq Digital AG: Kapitalerhöhung durchgeführt

  • 22/10/2013

– 335.000 neue Aktien indirekt bei unabhängigen Investoren platziert
– Ausübungspreis bei EUR 5,00 je Aktie

Düsseldorf, 22. Oktober 2013 – Die Cliq Digital AG, ein führender Anbieter von mobilen Spielen, Apps, Software und Unterhaltungsangeboten, hat eine Barkapitalerhöhung aus dem genehmigten Kapital durchgeführt und dabei Aktien im anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 335.000 ausgegeben. Die 335.000 neuen Aktien wurden unter Ausschluss des Bezugsrechts zum Preis von EUR 5,00 je Stück indirekt bei mehreren unabhängigen Investoren platziert (sog. ‘Private Placement’). Zur Durchführung der Transaktion zeichnete die CLIQ-Großaktionärin Grupa Media Holding II B.V. die vollständige Kapitalerhöhung zum Preis von EUR 5,00 je Aktie, die eine entsprechende Zahl von Aktien bereits zum selben Stückpreis an die Investoren weitergegeben hatte. Die Beteiligung der Grupa Media Holding II B.V. hat sich infolge der Transaktion nicht erhöht.

Der Cliq Digital AG fließt aus der Kapitalerhöhung ein Bruttoerlös in Höhe von EUR 1.675.000 zu, der der Stärkung der Liquidität dienen und für allgemeine Zwecke der Unternehmensfinanzierung genutzt werden soll. Nach Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung im Handelsregister beträgt das Grundkapital der Gesellschaft EUR 4.445.699. Die neuen Aktien sollen anschließend in den Börsenhandel im Open Market (Entry Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden.

Über CLIQ Digital:
Die Cliq Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3) mit Sitz in Düsseldorf ist ein führender Anbieter von mobiler Unterhaltung mit dem Schwerpunkt auf Spielen. CLIQ vermarktet digitale Inhalte in über 50 Ländern, insbesondere mittels direkten Endkundenvertriebs. Das Unternehmen wurde 2005 als Bob Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde mit der Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu aufgestellten Konzerns. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Besuchen Sie CLIQ auf: www.cliqdigital.com

Kontakt:
cometis AG
Rolf Becker
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 20 58 55-40
Fax: +49 (0)611 20 58 55-66
E-mail: becker@cometis.de

Cliq Digitale erreicht Partnerschaft mit Kaspersky Lab

  • 12/09/2013

Cliq Digital wird Kaspersky Mobile Security für Android vermarkten und vertreiben

Düsseldorf, 12. September 2013 – Die Cliq Digital AG, ein führender Anbieter von mobilen Spielen, Apps, Software und Unterhaltungsangeboten, freut sich, eine Kooperationsvereinbarung mit Kaspersky Lab bekanntgeben zu können. Kaspersky ist einer der am schnellsten wachsenden IT-Sicherheitsanbieter weltweit und führender Entwickler von Secure-Content- und Threat-Management-Lösungen einschließlich mobiler Sicherheitslösungen.

Cliq Digital wird Kaspersky Mobile Security für Android über seine innovativen kundennahen Vertriebskanäle vermarkten und vertreiben. Die Partnerschaftsvereinbarung gilt für die Beneluxländer und soll in naher Zukunft gemäß den Plänen von Cliq Digital Richtung Skandinavien ausgeweitet werden. Diese einmalige Partnerschaft wird aufgrund der Zahlungsoptionen von Cliq Digital wie zum Beispiel der Zahlung per SMS und ‘Direct Carrier Billing’ zusätzlichen Umsatz generieren.

George Ursateanu, Managing Director Produkte von Cliq Digital, sagt: ‘Wir fühlen uns geehrt, mit Kaspersky als der Top-Marke für mobile Sicherheit zusammen zuarbeiten. Wir sind zuversichtlich, dass wir das Wachstum durch unsere innovativen Marketing-Kanäle und Vertriebsmethoden vorantreiben können. Darüber hinaus wollen wir unsere Partnerschaft mit Kaspersky Lab auf weitere Länder ausweiten.’

Martijn van Lom, General Manager von Kaspersky Lab Benelux & Nordic, kommentiert die neue Partnerschaft: ‘Wir sind erfreut, unsere Partnerschaft mit Cliq Digital starten zu können: Wir haben großen Aufwand in die Entwicklung unserer Best-in-Class-Lösung für Android-Geräte gesteckt. Dieses Segment genießt derzeit hohe Priorität bei uns. Mit der Vermarktung und dem Vertrieb der Kaspersky-Lab-Lösungen durch Cliq Digital können wir nicht nur unsere Vertriebskanäle erweitern und die richtigen Zielgruppen erreichen, sondern auch unsere Präsenz in Skandinavien und Benelux stärken.’

Der Zugang zu Kaspersky Mobile Security wird über Cliq Digitals Framework-App angeboten werden, die selbst entwickelt wurde und ab dem vierten Quartal 2013 startet.

Über Kaspersky:

Kaspersky Lab ist der weltweit größte, privat-geführte Anbieter von Endpoint-Sicherheitslösungen. Das Unternehmen zählt zu den vier erfolgreichsten Herstellern von Sicherheitslösungen für Endpoint-Nutzer*. In seiner 15-jährigen Unternehmensgeschichte hat Kaspersky Lab zahlreiche Innovationen im Bereich IT-Sicherheit auf den Weg gebracht und bietet effektive digitale Sicherheitslösungen für Großunternehmen, KMU und Heimanwender. Kaspersky Lab, mit Holding in Großbritannien, ist derzeit in rund 200 Ländern auf der ganzen Welt vertreten und schützt über 300 Millionen Nutzer weltweit. Weitere Informationen zu Kaspersky Lab finden Sie unter: www.kaspersky.com/de

* Das Unternehmen steht auf dem vierten Platz im IDC Rating ‘Worldwide Endpoint Security Revenue von Vendor 2011’. Das Rating wurde in dem IDC-Bericht ‘Worldwide Endpoint Security 2012-2016 Forecast and 2011 Vendor Shares’ (IDC # 235930, Juli 2012) veröffentlicht. Der Bericht bewertet Softwareanbieter nach erzielten Umsätzen aus dem Verkauf von Endkunden-Sicherheitslösungen im Jahr 2011.

Über CLIQ Digital:

Die Cliq Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3) mit Sitz in Düsseldorf ist ein führender Anbieter von mobiler Unterhaltung mit dem Schwerpunkt auf Spielen. CLIQ vermarktet digitale Inhalte in über 50 Ländern, insbesondere mittels direkten Endkundenvertriebs. Das Unternehmen wurde 2005 als Bob Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde mit der Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu aufgestellten Konzerns. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Besuchen Sie CLIQ auf: www.cliqdigital.com

Kontakt:
cometis AG
Rolf Becker
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 20 58 55-40
Fax: +49 (0)611 20 58 55-66
E-mail: becker@cometis.de

Cliq Digital AG: Veröffentlichung Halbjahresabschluss

  • 09/09/2013

Düsseldorf, 9. September 2013 – Die Cliq Digital AG, ein führender Anbieter von Mobile Entertainment Content, hat heute ihren Halbjahresabschluss 2013 veröffentlicht.

Der Bericht steht in englischer Sprache unter www.cliqdigital.com zum Download zur Verfügung.

Cliq Digital AG: Erfolgreiche Hauptversammlung

  • 30/08/2013

Dr. Mathias Schlichting neuer Aufsichtsratsvorsitzender
Aufsichtsrat auf drei Mitglieder verkleinert
Sämtliche Tagesordnungspunkte mit großer Mehrheit angenommen

Düsseldorf, 30. August 2013 – Die Hauptversammlung der Cliq Digital AG, einem führenden Anbieter von Mobile Entertainment Content, hat am heutigen Tage eine neue Struktur und Besetzung des Aufsichtsrats beschlossen. Der von sechs auf drei Mitglieder verkleinerte Aufsichtsrat besteht nun aus dem neu gewählten Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Mathias Schlichting sowie weiterhin Karel Gustaaf Tempelaar und Cornelius Herman van der Steenstraten. Die Verkleinerung wurde beschlossen, um die Arbeit im Gremium effizienter zu gestalten und der Größe der Gesellschaft Rechnung zu tragen. Dr. Mathias Schlichting hat mit Beginn des heutigen Tages den Vorsitz des Gremiums übernommen.

Dr. Mathias Schlichting folgt damit auf Dr. Andreas Hoynigg, der sein Aufsichtsratsmandat mit Wirkung zum Ende des gestrigen Tages niedergelegt hatte. ‘Wir danken Herrn Dr. Hoynigg für seine Begleitung der Cliq Digital AG in den zurückliegenden Jahren und insbesondere für die kompetente Unterstützung während des Zusammenschlusses der Bob Mobile AG und Cliq B.V.’, sagte Luc Voncken, Alleinvorstand der Gesellschaft im Rahmen des Aktionärstreffens.

Bei einer Anwesenheitsquote von 69,5 Prozent des Grundkapitals stimmten die Anteilseigner allen zur Abstimmung gestellten Tagesordnungspunkten mit großer Mehrheit zu.

Über CLIQ Digital:
Die Cliq Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3) mit Sitz in Düsseldorf ist ein führender Anbieter von mobiler Unterhaltung mit dem Schwerpunkt auf Spielen. CLIQ vermarktet digitale Inhalte in über 50 Ländern, insbesondere mittels direkten Endkundenvertriebs. Das Unternehmen wurde 2005 als Bob Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde mit der Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu aufgestellten Konzerns. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Besuchen Sie CLIQ auf: www.cliqdigital.com

Kontakt:
cometis AG
Rolf Becker
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 20 58 55-40
Fax: +49 (0)611 20 58 55-66
E-mail: becker@cometis.de

Cliq Digital AG berichtet Ergebnisse für das erste Halbjahr 2013

  • 21/08/2013

– Positives Nettoergebnis in Höhe von EUR 1,4 Mio. im ersten Halbjahr 2013
(H1/2012: EUR -3,2 Mio.)
– Halbjahresumsätze in Höhe von EUR 30,5 Mio. verglichen mit EUR 37,2 Mio.
im ersten Halbjahr 2012
– Umsätze im zweiten Quartal +8,9% gegenüber Q1/2013
– EBITDA von EUR 4,7 Mio. in den ersten sechs Monaten 2013 (H1/2012: EUR
5,2 Mio.)

Düsseldorf, 21. August 2013 – Die Cliq Digital AG, ein führender Anbieter
von Mobile Entertainment Content, veröffentlicht heute die vorläufigen
Zahlen für das erste Halbjahr 2013. Die Gruppe erzielte ein wesentlich
verbessertes Nettoergebnis in Höhe von EUR 1,4 Mio. in den ersten sechs
Monaten 2013 (H1/2012: EUR -3,2 Mio.). Im zweiten Quartal belief sich das
Nettoergebnis auf TEUR 768 (+15,7% verglichen mit Q1/2013). Das
Nettoergebnis profitierte von deutlich niedrigeren planmäßigen
Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und dem Wegfall von
Übernahmekosten. Das Ergebnis je Aktie (EPS unverwässert) lag bei EUR 0,36.
Im zweiten Quartal 2013 konnte ein EPS von EUR 0,19 erzielt werden.

In den Monaten Januar bis Juni 2013 erwirtschaftete Cliq Digital Umsätze in
Höhe von EUR 30,5 Mio. (H1/2012: EUR 37,2 Mio.). Der Umsatzrückgang im
Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 ist zu mehr als 80% den früheren
Bob-Mobile-Aktivitäten geschuldet. Dennoch konnte im zweiten Quartal 2013
ein Anstieg der Umsätze im Vergleich zum Vorquartal auf nun EUR 15,9 Mio.
verzeichnet werden (Q1/2013: EUR 14,6 Mio., +8,9%).

Das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief
sich auf EUR 4,7 Mio. in H1/2013 (H1/2012: EUR 5,2 Mio. inkl. EUR 1,1 Mio.
Übernahmekosten). Neben geringeren Umsätzen sorgten auch höhere
Einzelkosten, verursacht durch einen veränderten Ländermix mit höheren
Entgelten für Netzbetreiber, Gateways und Inhalte, für eine verhaltene
EBITDA-Entwicklung. Aufgrund des niedrigeren EBITDA und der
Umsatzentwicklung legt Cliq Digital im Hinblick auf die Darlehenstilgung
einen besonderen Fokus auf die Verbesserung der Liquiditätssituation.
Positiv wirkten sich die signifikant verringerten betrieblichen Ausgaben
aus. So gingen etwa die Personalaufwendungen auf EUR 3,3 Mio. zurück
(H1/2012: EUR 4,2 Mio.). Insgesamt konnten im ersten Halbjahr 2013
Einsparungen im operativen Bereich von EUR 1,3 Mio. realisiert werden.

Luc Voncken, Vorstandsvorsitzender der Cliq Digital AG, kommentiert die
Halbjahreszahlen: ‘CLIQ erzielt insbesondere durch die rückläufigen
bilanziellen Effekte in Folge der Übernahme der Cliq B.V. gute
Nettoergebnisse. Der Umsatzanstieg im zweiten Quartal im Vergleich zum
ersten ist ermutigend, vor allem da die Umsätze des früheren
Bob-Mobile-Geschäfts stark rückläufig waren. Dennoch bleibt das Marktumfeld
herausfordernd, zu allzu großer Euphorie besteht daher kein Anlass. Die
Erschließung unserer neuen Märkte benötigt mehr Zeit, bestehende Märkte
werden stärker reguliert. Andererseits können wir gerade auf diesen stärker
regulierten Märkten höhere Margen erzielen.’

Luc Voncken ergänzt: ‘Ich bin zuversichtlich, dass wir diese Effekte in den
kommenden Jahren durch unser wachsendes Geschäft mit Smartphones
ausgleichen können. Die in der vergangenen Woche bekannt gegebene
Akquisition von Grumbl Media ist ein wichtiger Schritt, um in der
CLIQ-Gruppe führendes Know-how für die Monetarisierung von Smartphones zu
bündeln.’

Für 2013 rechnet Cliq Digital mit Umsätzen von EUR 70 Mio. und einem EBITDA
von etwa EUR 11,5 Mio. sowie einem weiteren Abbau der Verschuldung. Der
negative Nettoeffekt der Abschreibungen auf die Kundenbasis wird sich 2013
auf EUR 2,2 Mio. verringern. CLIQ erwartet ein positives Nettoergebnis von
etwa EUR 3,0 Mio. im Geschäftsjahr 2013. Das Unternehmen ist für die
Erzielung organischen Wachstums gut aufgestellt. Dies kann sowohl über die
Aktivitäten in bereits erschlossenen Ländern, über Engagements auf neuen
geografischen Märkten als auch über die Einführung neuer Produkte für
Mobile Devices erreicht werden. Der Ausblick umfasst dabei auch kleinere
Akquisitionsmöglichkeiten und die Zusammenarbeit mit neuen
Kooperationspartnern, wobei diese insbesondere hinsichtlich ihres
Umsetzungszeitraums grundsätzlich gewissen Risiken unterliegen.

Alle Zahlen in dieser Corporate News sind ungeprüft. Die Vergleichzahlen
für 2012 sind auf Pro-forma-Basis. Im Vergleich zu den IFRS-Zahlen im
Geschäftsbericht 2012 wird hier die Cliq B.V. seit Januar 2012
konsolidiert.

Die Halbjahresabschluss 2013 wird innerhalb der kommenden vier Wochen
veröffentlicht und zum Download auf www.cliqdigital.com/de/investoren zur
Verfügung gestellt werden.

Über CLIQ Digital:
Die Cliq Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3) mit Sitz in Düsseldorf ist ein
führender Anbieter von mobiler Unterhaltung mit dem Schwerpunkt auf
Spielen. CLIQ vermarktet digitale Inhalte in über 50 Ländern, insbesondere
mittels direkten Endkundenvertriebs. Das Unternehmen wurde 2005 als Bob
Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde mit der
Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender
Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu
aufgestellten Konzerns. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der
Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Besuchen Sie CLIQ auf:
www.cliqdigital.com

Kontakt:
cometis AG
Rolf Becker
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 20 58 55-40
Fax: +49 (0)611 20 58 55-66
E-mail: becker@cometis.de

Cliq Digital AG erwirbt Grumbl Media Holding B.V.

  • 16/08/2013

– Akquisition erfolgt gegen Ausgabe von 160.000 neuen Aktien
– Grumbl unterstützt CLIQs Strategie zur Montetarisierung von Smartphones

Düsseldorf, 16. Juli 2013 – Die Cliq Digital AG hat am 15. August 2013 die
Übernahme von 100% der Anteile an der Grumbl Media Holding B.V. von der
Grupa Media Holding II B.V. und einer Privatperson abgeschlossen. Die
Akquisition erfolgte gegen die Ausgabe von 160.000 neuen Aktien aus Cliq
Digitals genehmigtem Kapital. Nach Eintragung der vollzogenen
Kapitalerhöhung beträgt Cliq Digitals Grundkapital EUR 4.110.699. Aufgrund
ihrer Ausgabe nach dem Stichtag sind die 160.000 neuen Aktien auf der
kommenden Hauptversammlung am 30. August 2013 nicht stimmberechtigt. Die
neuen Aktien sollen zu gegebener Zeit in den Börsenhandel im Open Market
(Entry Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden.

Cliq Digital hat sich für die Übernahme von Grumbl entschieden, um
firmenintern über die erforderlichen Fachleute und die Technologie für ihre
Strategie zur Monetarisierung von Smartphones zu verfügen. Super G, wie die
von Grumbl (grumblmedia.com) entwickelte Technologie heißt, bietet mehrere
Möglichkeiten zur Monetarisierung: Behavioral CRM, AD-Optimierung,
Sponsored Signup und Billing.

Luc Voncken, Vorstandsvorsitzender der Cliq Digital AG, kommentiert: ‘Ich
freue mich sehr, diese Übernahme bekannt machen zu können. Zusammen mit
unserem bestehenden Team sehe ich die Übernahme als Startschuss für unser
Unternehmen, um die Einnahmen über Smartphones wesentlich zu steigern.’

Über CLIQ Digital:
Die Cliq Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3) mit Sitz in Düsseldorf ist ein
führender Anbieter von mobiler Unterhaltung mit dem Schwerpunkt auf
Spielen. CLIQ vermarktet digitale Inhalte in über 50 Ländern, insbesondere
mittels direkten Endkundenvertriebs. Das Unternehmen wurde 2005 als Bob
Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde mit der
Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender
Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu
aufgestellten Konzerns. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der
Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Besuchen Sie CLIQ auf:
www.cliqdigital.com

Kontakt:
cometis AG
Rolf Becker
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 20 58 55-40
Fax: +49 (0)611 20 58 55-66
E-mail: becker@cometis.de

Cliq Digital AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2012

  • 01/07/2013

– Pro-forma-Umsätze für das Gesamtjahr 2012 von EUR 69 Mio. und operatives
EBITDA von EUR 11 Mio. bestätigen vorläufige Zahlen
– Nettoergebnis bei EUR -3,6 Mio. insbesondere aufgrund von Abschreibungen
auf die Kundenbasis
– Guidance 2013 mit erwartetem EBITDA von EUR 11,5 Mio. und erwartetem
Nettogewinn von EUR 3,0 Mio.

Düsseldorf, 1. Juli 2013 – Die Cliq Digital AG, ein führender Anbieter von
Mobile Entertainment Content, hat den Geschäftsbericht 2012 mit dem
testierten Konzernabschluss veröffentlicht, der die bereits
veröffentlichten vorläufigen Zahlen auf Pro-forma-Basis bestätigt.

Am 21. Februar 2013 berichteten wir ein vorläufiges operatives EBITDA auf
Pro-forma-Basis in Höhe von EUR 11 Mio. Hierbei wurde die Cliq B.V. für die
gesamten zwölf Monate 2012 konsolidiert. Gemäß IFRS-Rechnungslegung wird
die Cliq B.V. nur für die elf Monate von Februar bis Dezember konsolidiert.
Abzüglich des EBITDA-Ergebnisses der Cliq B.V. im Januar 2012 von EUR 0,9
Mio. und unter Berücksichtigung der fusions- und restrukturierungsbedingten
Einmalkosten in Höhe von EUR 1,6 Mio. ergibt sich das EBITDA 2012 gemäß
IFRS von EUR 8,5 Mio. Die berichteten vorläufigen Pro-forma-Umsätze
beliefen sich auf EUR 69 Mio. und beinhalten Umsätze der Cliq B.V. im
Januar 2012 von EUR 3 Mio.

Die Umsatzerlöse gemäß IFRS, wie im Geschäftsbericht ausgewiesen, beliefen
sich im Geschäftsjahr 2012 auf EUR 66 Mio., ein Anstieg um 89% gegenüber
dem Vorjahr. Abschreibungen auf die Kundendatenbank der Cliq B.V. mit einem
Nettoeffekt von EUR -6,1 Mio. führten zu einem negativen Nettoergebnis von
EUR -3,6 Mio. Die Abschreibungen nahmen im Jahresverlauf 2012 deutlich ab,
so dass im vierten Quartal 2012 bereits ein Nettogewinn von EUR 0,4 Mio.
erzielt wurde. Der operative Cashflow belief sich 2012 auf EUR 7,2 Mio.

Luc Voncken, Vorstandsvorsitzender der Cliq Digital AG, erläutert: ‘Ein
Großteil der durch den Zusammenschluss mit Cliq B.V. erhofften Vorteile hat
sich bereits als absolut wichtig für das Unternehmen herausgestellt. Wir
können sogar sagen, dass unser Unternehmen ohne den Zusammenschluss vor
sehr großen Herausforderungen gestanden hätte. Der Zusammenschluss mit der
Cliq B.V. hat die Internationalisierung der Umsätze einen großen Schritt
nach vorne gebracht. Durch die bessere Risikoverteilung und das Wachstum
auf weiteren internationalen, vor allem außereuropäischen, Märkten konnten
die Umsatzrückgänge in einigen Ländern abgefedert werden.’

Für 2013 rechnet Cliq Digital mit Umsätzen von EUR 70 Mio. und einem EBITDA
von etwa EUR 11,5 Mio. sowie einem weiteren Abbau der Verschuldung. Der
negative Nettoeffekt der Abschreibungen auf die Kundenbasis wird sich 2013
auf EUR 2,2 Mio. verringern. CLIQ erwartet ein positives Nettoergebnis von
etwa EUR 3,0 Mio. im Geschäftsjahr 2013. Das Unternehmen ist für die
Erzielung organischen Wachstums gut aufgestellt. Dies kann sowohl über die
Aktivitäten in bereits erschlossenen Ländern, über Engagements auf neuen
geografischen Märkten als auch über die Einführung neuer Produkte für
Mobile Devices erreicht werden. Der Ausblick umfasst dabei auch kleinere
Akquisitionsmöglichkeiten und die Zusammenarbeit mit neuen
Kooperationspartnern, wobei diese insbesondere hinsichtlich ihres
Umsetzungszeitraums grundsätzlich gewissen Risiken unterliegen.

Der Geschäftsbericht 2012 steht auf der Internetseite
www.cliqdigital.com/de/investoren zum Download zur Verfügung.

Über CLIQ Digital:
Die Cliq Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3) mit Sitz in Düsseldorf ist ein
führender Anbieter von mobiler Unterhaltung mit dem Schwerpunkt auf
Spielen. CLIQ vermarktet digitale Inhalte in über 50 Ländern, insbesondere
mittels direkten Endkundenvertriebs. Das Unternehmen wurde 2005 als Bob
Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde mit der
Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender
Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu
aufgestellten Konzerns. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der
Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Besuchen Sie CLIQ auf:
www.cliqdigital.com

Kontakt:
cometis AG
Rolf Becker
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 20 58 55-40
Fax: +49 (0)611 20 58 55-66
E-mail: becker@cometis.de

Cliq Digital AG berichtet vorläufige Ergebnisse für Q1 2013

  • 21/05/2013

– Umsätze im ersten Quartal bei EUR 14,6 Mio.
– EBITDA des ersten Quartals erreicht EUR 2,5 Mio.
– Angepasste Strategie macht sich in Ergebniszahlen bereits positiv
bemerkbar
– Verschuldung reduziert und Darlehenskonditionen mit ABN AMRO neu
vereinbart

Düsseldorf, 21. Mai 2013 – Cliq Digital, ein führender Anbieter von Mobile
Entertainment Content, gibt vorläufige Zahlen für das erste Quartal im
Geschäftsjahr 2013 bekannt. Die Gruppe erwirtschaftete Umsätze von EUR
14,6 Mio. (Q1 2012: EUR 19,4 Mio.) bei einem EBITDA (Ergebnis vor Zinsen,
Steuern und Abschreibungen) von EUR 2,5 Mio. (Q1 2012: EUR 3,0 Mio.). Der
Umsatzrückgang ist im Wesentlichen auf einen starken Rückgang der
ursprünglichen Bob-Mobile-Aktivitäten zurückzuführen (EUR -4,3 Mio.).
Darüber hinaus zeigen die rückläufigen Umsätze auch die Herausforderungen
im Geschäft mit Feature Phones.

Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) profitierte von
wesentlich niedrigeren planmäßigen Abschreibungen und beläuft sich auf EUR
1,2 Mio. Das Nettoergebnis beträgt EUR 0,7 Mio. (Ergebnis je Aktie: EUR
0,16) und übertrifft damit den Nettogewinn des vierten Quartals 2012 in
Höhe von EUR 0,4 Mio.

Im Februar 2012 schloss Cliq Digital ein Darlehen über 25 Mio. EUR zur
Finanzierung der Übernahme der Cliq B.V. ab, dessen Bedingungen kürzlich
neu vereinbart wurden. Unter anderem wurde die monatliche Tilgungsrate
reduziert. Bis Ende 2012 wurde dieses Darlehen auf EUR 15 Mio.
zurückgeführt. Das Unternehmen erwartet, dass der Kredit zum Jahresende
2013 weiter auf einen Stand von EUR 6,7 Mio. reduziert wird.

Im Geschäftsjahr 2013 erwartet Cliq Digital Umsätze von etwa EUR 70 Mio.
sowie ein EBITDA von EUR 11,5 Mio. und einen Nettogewinn von EUR 3,0 Mio.
Das Unternehmen ist für die Erzielung organischen Wachstums gut
aufgestellt. Dies kann sowohl über die Aktivitäten in bereits erschlossenen
Ländern, über Engagements auf neuen geografischen Märkten als auch über die
Einführung neuer Produkte für Mobile Devices (Smartphones, Tablets etc.)
erreicht werden. Der Ausblick umfasst dabei auch kleinere
Akquisitionsmöglichkeiten und die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern.

Der Geschäftsbericht 2012 wird voraussichtlich im Juni 2013 veröffentlicht.
Die aktuelle Unternehmenspräsentation (englisch), in der auch die Strategie
dargestellt wird, steht im IR-Bereich der Homepage zum Download zur
Verfügung: www.cliqdigital.com

Alle Zahlen in dieser Corporate News sind vorläufig und ungeprüft. Bei den
Angaben für 2012 handelt es sich um Pro-forma-Zahlen.

Über CLIQ Digital:
Die Cliq Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3) mit Sitz in Düsseldorf ist ein
führender Anbieter von mobiler Unterhaltung mit dem Schwerpunkt auf
Spielen. CLIQ Digital vermarktet digitale Inhalte in über 50 Ländern,
insbesondere mittels direkten Endkundenvertriebs. Das Unternehmen wurde
2005 als Bob Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde
mit der Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender
Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu
aufgestellten Konzerns. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der
Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Besuchen Sie CLIQ auf:
www.cliqdigital.com

Kontakt:
cometis AG
Rolf Becker
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 20 58 55-40
Fax: +49 (0)611 20 58 55-66
E-mail: becker@cometis.de

Cliq Digital AG gibt Änderung des Börsenkürzels bekannt

  • 10/04/2013

Düsseldorf, 10. April 2013 – Cliq Digital, ein führender Anbieter von
Mobile Entertainment Content, gibt heute die Änderung seines Börsenkürzels
bekannt. Mit Wirkung zum 10. April 2013 werden die Anteilsscheine der Cliq
Digital AG an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Tickersymbol ‘CLIQ’
gehandelt. Das vorherige Börsenkürzel lautete ‘B4B’.

Über CLIQ Digital:
Die Cliq Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3) mit Sitz in Düsseldorf ist ein
führender Anbieter von mobiler Unterhaltung mit dem Schwerpunkt auf
Spielen. CLIQ Digital vermarktet digitale Inhalte in über 50 Ländern,
insbesondere mittels direkten Endkundenvertriebs. Seit Ende 2011 baut CLIQ
Digital den Bereich Freemium Mobile Games auf. Das Unternehmen wurde 2005
als Bob Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde mit der
Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender
Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu
aufgestellten Konzerns. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der
Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Besuchen Sie CLIQ auf: www.cliqdigital.com

Kontakt:
cometis AG
Rolf Becker
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 20 58 55-40
Fax: +49 (0)611 20 58 55-66
E-mail: becker@cometis.de

© 2018 CLIQ Digital. Alle Rechte vorbehalten.