April 2014

Cliq Digital AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2013

  • 03/04/2014

– Umsätze in Höhe von EUR 51 Mio. und EBITDA bei EUR 6,8 Mio.

– Nettoergebnis jetzt positiv bei EUR 2,0 Mio., vor möglichen Altlasten

– Erfolgreiche Neuordnung der Finanzierung im ersten Quartal 2014

Düsseldorf, 3. April 2014 – Die Cliq Digital AG, ein führender Anbieter von mobilen Spielen, Apps, Software und Unterhaltungsangeboten, veröffentlicht heute die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2013. Das erwartete Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) als wesentliche Leistungskennzahl liegt bei EUR 6,8 Mio. (2012: EUR 8,5 Mio.). Der Gesamtjahresumsatz wird EUR 51 Mio. (2012: EUR 66,2 Mio.) betragen.

Die Marketingaktivitäten wurden im Hinblick auf geringeres organisches Wachstum reduziert. Darüber hinaus wurden die Umsätze durch das Inkrafttreten neuer Rechtsvorschriften und weitere Störungen in einigen Ländern beeinträchtigt (Großbritannien, Singapur und Spanien). Neue Rechtsvorschriften führten auch dazu, dass der Eintritt in den US-Markt nicht wie geplant erfolgen konnte. Zusätzlich ergab sich aus der Veräußerung der Online Browser Games-Sparte ein Umsatzrückgang um EUR 2,7 Mio. Eingeschränkte finanzielle Flexibilität im Zusammenhang mit den Tilgungsverpflichtungen des ABN AMRO-Darlehens führte zu Verzögerungen im organischen wie auch externen Wachstum des Unternehmens und ebenfalls zu reduzierten Marketingaktivtäten.

Im Geschäftsjahr 2013 wird voraussichtlich ein positives Nettoergebnis von EUR 2,0 Mio. erzielt (2012: Nettoverlust von EUR 3,6 Mio.). Nettoergebnis und Umsatz werden damit leicht unterhalb der angepassten Guidance mit einem prognostizierten Umsatz von EUR 53 Mio. und einem Nettoergebnis von EUR 2,3 Mio. liegen. Hauptgrund hierfür waren die oben genannten begrenzten Marketingmittel.

Zurzeit findet eine allgemeine Steuerprüfung durch deutsche Betriebsprüfer mit Bezug auf die Geschäftsjahre 2007 bis 2011 (frühere Bob Mobile AG und ihre Tochtergesellschaften) statt. Außerdem muss möglicherweise eine weitere Rückstellung für eine Geldbuße in Griechenland aus dem Jahr 2011 in Zusammenhang mit einer früheren griechischen Tochtergesellschaft gebildet werden. Die Ergebnisse beider Sachverhalte sind noch nicht absehbar, sie könnten sich jedoch noch als wesentliche außerordentliche Effekte auf das oben beschriebene Nettoergebnis für 2013 auswirken. Wir erwarten, dass unser Unternehmen die Belastungen aus der Vergangenheit abschließen und sich ganz auf die zukünftige Entwicklung konzentrieren kann, sobald diese Themen endgültig geklärt sind.

Neue Finanzierungsvereinbarung

Im ersten Quartal 2014 hat Cliq Digital seine Finanzierung neu organisiert. Dabei wurde eine Vereinbarung geschlossen, wonach die Commerzbank die ABN AMRO Bank als Hausbank ablöst. Das Darlehen und die Kreditlinie der ABN AMRO Bank wurden mit Mitteln aus der neuen Finanzierung durch die Commerzbank vollständig zurückgezahlt. In diesem Zusammenhang wurde die monatliche Tilgung von EUR 750.000 (ABN AMRO) auf EUR 187.500 gegenüber der Commerzbank gesenkt.

Alle Zahlen in dieser Corporate News, die sich auf das Geschäftsjahr 2013 beziehen, sind ungeprüft.

Über CLIQ Digital:
Die Cliq Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3) mit Sitz in Düsseldorf ist ein führender Anbieter von mobiler Unterhaltung mit dem Schwerpunkt auf Spielen. CLIQ vermarktet digitale Inhalte in über 50 Ländern, insbesondere mittels direkten Endkundenvertriebs. Das Unternehmen wurde 2005 als Bob Mobile AG gegründet und an der Börse eingeführt. 2012 wurde mit der Akquisition der niederländischen Cliq B.V. ein entscheidender Wachstumsschritt vollzogen. Cliq wurde zum Namensgeber des neu aufgestellten Konzerns. Die Gesellschaft ist im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Besuchen Sie CLIQ auf: www.cliqdigital.com

Kontakt:
cometis AG
Rolf Becker
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 20 58 55-40
Fax: +49 (0)611 20 58 55-66
E-mail: becker@cometis.de

© 2018 CLIQ Digital. Alle Rechte vorbehalten.