August 2016

CLIQ Digital AG: Ordentliche Hauptversammlung honoriert positive Geschäftsentwicklung

  • 29/08/2016

Düsseldorf, 29. August 2016 – Mit einer Präsenz von 75,09 Prozent des Grundkapitals fand am 26. August die ordentliche Hauptversammlung der CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR) in Düsseldorf statt. Die Aktionäre zeigten sich mit den Resultaten des Geschäftsjahres 2015 zufrieden und entlasteten Vorstand und Aufsichtsrat mit deutlichen Mehrheiten.

Der Vorstand berichtete in seiner Rede über eine anhaltend positive Geschäftsentwicklung der Gesellschaft. So ist es CLIQ Digital nun drei Jahre in Folge gelungen, profitable Ergebnisse zu erzielen. Die Prognose für die weitere Unternehmensentwicklung im laufenden Geschäftsjahr 2016 bleibt unverändert positiv. Der Vorstand rechnet im Jahr 2016 mit zweistelligen Zuwachsraten bei Umsatz und Gewinn.

Die Anteilseigner stimmten nach einer konstruktiven Aktionärsdebatte zudem folgenden Beschlussvorschlägen der Verwaltung mit großer Mehrheit zu: Als Abschlussprüfer für den Jahresabschluss und den Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2016 wurde die MAZARS GmbH & Co.KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf, gewählt. Auf der Agenda der Hauptversammlung stand zudem die Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds der Gesellschaft. Der Aufsichtsrat der CLIQ Digital AG setzt sich damit nun aus den drei Mitgliedern Dr. Mathias Schlichting (Vorsitzender), Karel Gustaaf Tempelaar (stellv. Vorsitzender) und Niels Martin Walboomers zusammen.

Im Rahmen der Beschlussfassung über das genehmigte Kapital der Gesellschaft wurde auf Antrag der Hauptaktionärin Grupa Media Holding BV ein gegenüber dem Verwaltungsvorschlag verringertes genehmigtes Kapital in Höhe von bis zu EUR 1.547.178 geschaffen. Der Vorschlag zur Schaffung einer neuen Ermächtigung zur Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen und ähnlichen Instrumenten (TOP7) wurde nicht zur Abstimmung gestellt.

Die Abstimmungsergebnisse stehen unter https://www.cliqdigital.com zum Download bereit.

Über CLIQ Digital:

 

Die CLIQ Digital AG ist ein führendes Vertriebs- und Marketingunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen Payment-Plattform. Das Kerngeschäft der Gruppe ist die Direktvermarktung und Abrechnung ihrer Produkte an Endkunden via Online- und Mobile-Marketing-Kanäle. CLIQ Digital bietet seinen Kunden attraktive Produkte und ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Entwickler, Publisher und Werbetreibende. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf und Amsterdam beschäftigt rund 85 Mitarbeiter und ist im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE000A0HHJR3).

 

Kontakt:

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Freihamer Strasse 2
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 89 82 72 27
Fax: +49 (0)89 89 52 06 22
E-Mail: sh@crossalliance.de

CLIQ Digital AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Halbjahr 2016

  • 18/08/2016

– Umsatzanstieg um 6,4 % auf EUR 31,2 Mio. (H1 2015: EUR 29,3 Mio.)

– EBITDA steigt um 33,5 % auf EUR 12,8 Mio. (H1 2015: EUR 9,6 Mio.)

– Nettoergebnis erhöht sich um 27,6 % auf EUR 1,2 Mio. (H1 2015: EUR 0,9 Mio.)

 

Düsseldorf, 18. August 2016 – Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Vertriebs- und Marketingunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen Payment-Plattform, veröffentlicht heute ihre Zahlen zum ersten Halbjahr 2016.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung

H1/ 2016

H1/ 2015

Umsatzerlöse in EUR Mio.

31,2

29,3

EBITDA in EUR Mio.

12,8

9,6

Bereinigtes EBITDA in EUR Mio.

2,4

2,1

Net Result in EUR Mio.

1,2

0,9

 

Die CLIQ Digital Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Zeitraum Januar bis Juni 2016 Umsatzerlöse in Höhe von EUR 31,2 Mio. gegenüber EUR 29,3 Mio. in der ersten Jahreshälfte 2015. Das entspricht einem Anstieg von 6,4 %, resultierend aus erhöhten Marketingausgaben.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im Berichtszeitraum um 33,5 % auf EUR 12,8 Mio. (H1 2015: EUR 9,6 Mio.). Das bereinigte EBITDA (EBITDA bereinigt um Abschreibungen und Wertminderungen auf die Kundenakquisitionskosten), eine wichtige Kennziffer für die Leistung der CLIQ Digital AG, erhöhte sich auf EUR 2,4 Mio. im ersten Halbjahr 2016 von EUR 2,1 Mio. im ersten Halbjahr 2015. Das Nettoergebnis stieg um 27,6 % auf EUR 1,2 Mio. in der Berichtsperiode (H1 2015: EUR 0,9 Mio.). Das Ergebnis je Aktie (EPS) verbesserte sich im ersten Halbjahr 2016 auf EUR 0,19 (H1 2015: EUR 0,15).


Entwicklung wichtiger Kennziffern

 

H1/ 2016

H1/ 2015

Zahl der Verkaufsabschlüsse

1.221.875

1.129.291

ARPU (Netto-Umsatz pro Kunde in den ersten 6 Monaten) in EUR

12,15

9,32

CPA (Kosten pro Akquisition) in EUR

8,38

6,80

ARPU/CPA (CLIQ-Factor)

1,45

1,37

Marketingausgaben in EUR Mio.

10,2

7,7

Kundenbasiswert in EUR Mio.

19,3

15,5

 

Die Profitabilität der Unternehmensgruppe verbesserte sich im Berichtszeitraum weiter, aufgrund eines stärkeren Fokus auf diejenigen Märkte, auf denen sich ein höherer ARPU (Average net revenue per user, durchschnittlicher Nettoumsatz pro Kunde in den ersten sechs Monaten) erzielen lässt. Die Kennziffer ARPU stieg im ersten Halbjahr 2016 auf EUR 12,15 (H1 2015: EUR 9,32). Die Kennziffer CPA (Kosten pro Kundenakquisition) erhöhte sich auf EUR 8,38 im ersten Halbjahr 2016 von EUR 6,80 im ersten Halbjahr 2015. Das Verhältnis von ARPU zu CPA verbesserte sich von 1,37 im ersten Halbjahr 2015 auf 1,45 im ersten Halbjahr 2016 und untermauert damit einen nachhaltigen Anstieg der Kundenprofitabilität. CLIQ Digital investierte in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres EUR 10,2 Mio. in Marketing, was einem Anstieg um 33,3 % gegenüber dem Vorjahreswert von EUR 7,7 Mio. entspricht. Der Kundenbasiswert erhöhte sich in der Berichtsperiode auf EUR 19,3 Mio. gegenüber EUR 15,5 Mio. im ersten Halbjahr 2015. Der Kundenbasiswert ist eine wichtige Kennzahl für die Schätzung des erwarteten Mittelzuflusses auf Basis der Nettoeinnahmen, der auf der Grundlage der aktuellen Kundenbasis generiert wird.

Bilanz und Cashflow

CLIQ Digital verbuchte im ersten Halbjahr 2016 einen Anstieg des operativen Cashflows auf EUR 11,7 Mio. gegenüber EUR 8,3 Mio. im Vorjahreszeitraum. Die Finanzschulden der Gesellschaft wurden zum 30. Juni 2016 weiter reduziert auf EUR 13,6 Mio. von EUR 14,9 Mio. zum Bilanzstichtag 2015. Zum 30. Juni 2016 wies der Konzern ein konsolidiertes Eigenkapital von EUR 42,0 Mio. aus (31. Dezember 2015: EUR 40,7 Mio.). Das Stammkapital der Gesellschaft von EUR 6.188.714,00 setzt sich aus 6.188.714 Aktien zusammen.

Prognose 2016

Aufgrund der positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr 2016, einer geplanten weiteren Steigerung der Marketingausgaben in der zweiten Jahreshälfte sowie der Erwartung eines traditionell starken vierten Quartals sieht die CLIQ Digital AG hervorragende Aussichten für das Gesamtjahr 2016. Daher bestätigt der Vorstand erneut seine Prognose und rechnet im Jahr 2016 mit zweistelligen Zuwachsraten.

Die Halbjahreszahlen sind nicht testiert. Der komplette Halbjahresbericht 2016 der CLIQ Digital AG steht ab sofort in englischer Sprache unter https://www.cliqdigital.com zum Download bereit.

 

Über CLIQ Digital:

 

Die CLIQ Digital AG ist ein führendes Vertriebs- und Marketingunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen Payment-Plattform. Das Kerngeschäft der Gruppe ist die Direktvermarktung und Abrechnung ihrer Produkte an Endkunden via Online- und Mobile-Marketing-Kanäle. CLIQ Digital bietet seinen Kunden attraktive Produkte und ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Entwickler, Publisher und Werbetreibende. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf und Amsterdam beschäftigt rund 85 Mitarbeiter und ist im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE000A0HHJR3).

 

Kontakt:

 

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Freihamer Strasse 2
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 89 82 72 27
Fax: +49 (0)89 89 52 06 22
E-Mail: sh@crossalliance.de

© 2019 CLIQ Digital. Alle Rechte vorbehalten.