CLIQ Digital AG veröffentlicht 9-Monatszahlen 2019 – Mit erfolgreicher Direct-Media-Buying-Strategie wieder auf Wachstumskurs

  • 14/11/2019

– Bruttoumsatz in Q3 2019 wächst um 18 % auf EUR 16,8 Mio. (Q3 2018: EUR 14,1 Mio.)

– Nettoumsatz steigt um 27 % auf EUR 11,9 Mio. (Q3 2018: EUR 9,4 Mio.)

– Marketingausgaben in Q3 2019 um 37 % höher als in Q2 2019 und 59 % über Q3 2018

– EBITDA steigt Q3 2019 deutlich um 128 % auf EUR 1,9 Mio. (Q3 2018: EUR 0,8 Mio.)

– Um Einmalaufwendungen bereinigtes EBITDA bereits 13 % über dem EBITDA des Gesamtjahres 2018

– CLIQ-Faktor von 1,53 für Q3 2019 (Q3 2018: 1,32) zeigt erwartete Rückkehr auf Wachstumskurs

 

Düsseldorf, 14. November 2019 – CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, veröffentlicht heute ihre Finanzkennzahlen für die ersten neun Monate und das dritte Quartal 2019.

Umsatz und Ergebnisentwicklung

Im Zeitraum Januar bis September 2019 verbesserte die CLIQ Digital Gruppe ihre Performance gegenüber dem Vorjahreszeitraum:

Beträge in EUR Mio. Jan-Sep 2018 Jan-Sep 2019 Veränderung
Bruttoumsatzerlöse 44,7 45,0 1%
Nettoumsatzerlöse 29,9 31,6 6%
Marketingausgaben 14,1 16,4 17%
EBITDA 3,0* 4,3* 44%
       
Kundenbasiswert (in EUR Mio.) 22,0 25,5 16%
CLIQ-Faktor 1,38 1,45  
       
* Bereinigt um Einmalaufwendungen      

 

CLIQ Digital verzeichnete im Vergleich zum Vorjahr einen um Einmalaufwendungen bereinigten Anstieg des EBITDA um 44 % bei stabilen Bruttoumsatzerlösen (Plus 1 %). Der Nettoumsatz – nach Abzug der Kosten für Zahlungsdienstleister – stieg in den ersten neun Monaten um 6 % (9M 2019: EUR 31,6 Mio.; 9M 2018: EUR 29,9 Mio.). Das berichtete EBITDA betrug in den ersten neun Monaten EUR 3,7 Mio. (9M 2018: EUR 2,9 Mio.). Das um Einmalaufwendungen bereinigte EBITDA für die ersten drei Quartale 2019 lag mit EUR 4,3 Mio. bereits über dem EBITDA für das Gesamtjahr 2018 (EUR 3,9 Mio.). Die 2018 initiierte Umstellung von Affiliate-Marketing auf Direct-Media-Buying führte zu höheren Marketingausgaben bei gleichzeitig steigender Profitabilität (CLIQ-Faktor). Die neue Strategie hat sich damit als erfolgreich erwiesen und die CLIQ Digital Gruppe zurück auf Wachstumskurs gebracht.

Die erfolgreiche Strategie zeigt sich auch in den Ergebnissen der einzelnen Quartale:

Beträge in EUR Mio.

Q4 2018

Q1 2019

Q2 2019

Q3 2019

 

Veränderung

Q2 vs Q3

Bruttoumsatzerlöse

13,5

13,8

14,5

16,8

 

16%

Nettoumsatzerlöse

9,2

9,6

10,1

11,9

 

19%

Marketingausgaben

4,7

5,1

4,8

6,5

 

37%

EBITDA

1,0

1,1*

1,4

1,9

 

39%

 

 

 

 

 

 

 

Kundenbasiswert (in EUR Mio.)

24,0

24,0

24,5

25,5

 

4%

CLIQ-Faktor

1,33

1,34

1,46

1,53

   

 

 

 

 

 

 

 

* Bereinigt um Einmalaufwendungen

 

   

 

 

 

 

Im dritten Quartal erhöhten sich die Bruttoumsatzerlöse um 16 % auf EUR 16,8 Mio. gegenüber EUR 14,5 Mio. im zweiten Quartal. Im Vergleich zum dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018 (EUR 14,1 Mio.) beträgt das Wachstum 18 %. Der Anstieg von Brutto- und Nettoumsatzerlösen ist zurückzuführen auf die Steigerung der Marketingausgaben von EUR 4,8 Mio. im zweiten Quartal auf EUR 6,5 Mio. im dritten Quartal 2019 in Verbindung mit einem verbesserten CLIQ-Faktor von 1,53 im dritten Quartal 2019 gegenüber 1,46 im Vorquartal.

Im dritten Quartal steigerte die CLIQ Digital Gruppe ihre Marketingausgaben gegenüber dem Vorjahresquartal (Q3 2018: EUR 4,1 Mio.) um 59 % und gegenüber dem Vorquartal (Q2 2019: EUR 4,8 Mio.) um 37 % auf EUR 6,5 Mio. Der Anstieg der Marketingausgaben ist im Wesentlichen auf die erfolgreiche Direct-Media-Buying-Strategie zurückzuführen.

Das EBITDA für das dritte Quartal 2019 lag bei EUR 1,9 Mio. Dies entspricht einer Steigerung von 39 % gegenüber dem EBITDA des zweiten Quartals 2019 (EUR 1,4 Mio.) und von 128 % gegenüber dem dritten Quartal 2018 (EUR 0,8 Mio.). Das EBITDA wird auch durch das Ergebnis der Restrukturierung im ersten Quartal 2019 positiv beeinflusst.

Entwicklung wichtiger Kennziffern

Alle wichtigen Kennzahlen zeigen eine deutliche Verbesserung gegenüber den vorangegangen Vergleichszeiträumen. Der CLIQ-Faktor stellt das Verhältnis von Umsatz zu Kosten pro Kunde dar und ist eine wichtige Kennzahl zur Messung der Profitabilität von Neukunden. Der CLIQ-Faktor stieg im dritten Quartal 2019 stärker als erwartet auf 1,53, verglichen mit 1,46 im Vorquartal. Der Anstieg gegenüber dem CLIQ-Faktor 2018 (1,32) zeigt die erfolgreiche Integration der Direct-Media-Buying-Strategie durch die CLIQ Digital-Gruppe.

In den ersten neun Monaten 2019 erhöhte sich der durchschnittliche CLIQ-Faktor auf 1,45 gegenüber 1,38 im Vorjahreszeitraum.

Der Kundenbasiswert, ein wichtiger Indikator für die Schätzung des erwarteten Nettoumsatzes bei Bestandskunden, lag zum Ende des dritten Quartals 2019 bei EUR 25,5 Mio. gegenüber EUR 24,5 Mio. zum Ende des zweiten Quartals 2019 und damit ebenfalls über dem Vorjahresquartal (Q3 2018: EUR 22,0 Mio.).

Die 9-Monatszahlen für 2019 sind ungeprüft und wurden keiner prüferischen Durchsicht unterzogen.

Über CLIQ Digital:

CLIQ Digital (www.cliqdigital.com) ist ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe ist die Direktvermarktung seiner digitalen Entertainment-Produkte an Endverbraucher über Mobile- und Online-Marketingkanäle. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Content-Inhaber, Publisher und Werbetreibende. Die Aktien der CLIQ Digital AG notieren im Scale 30 der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE000A0HHJR3).

Kontakt:

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Bahnhofstr. 98
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 1250903-30
E-Mail: sh@crossalliance.de

© 2019 CLIQ Digital. Alle Rechte vorbehalten.