CLIQ Digital AG schließt zur Unterstützung ihrer Wachstumsstrategie einen Konsortialkredit mit Commerzbank und Postbank ab

  • 18/12/2019

– Finanzierung in Höhe von 13,5 Mio. Euro mit der Commerzbank und Postbank bis März 2022 gesichert
– Erhöhung der Beteiligung an Tochtergesellschaft Red27 stärkt Position im Markt mit digitalem Content
– Vorstandsverträge von Luc Voncken und Ben Bos für weitere fünf Jahre verlängert

 

Düsseldorf, 18. Dezember 2019 – Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, hat sich heute eine Finanzierung zur Unterstützung ihrer Wachstumsstrategie gesichert. Nach einem dynamischen Wachstum des Bruttoumsatzes in den vergangenen vier Quartalen um durchschnittlich 24 % (CAGR) und der Verdoppelung des Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im dritten Quartal 2019 im Vergleich zum dritten Quartal 2018 hat der Konzern somit eine solide Basis für weiteres Wachstum geschaffen.

Konkret hat die CLIQ Digital AG mit einem Bankenkonsortium bestehend aus Commerzbank und Postbank ein Konsortialkreditvertrag abgeschlossen. Die Vereinbarung besteht aus einer fixierten und einer flexiblen Kreditlinie von bis zu 13,5 Mio. EUR mit einer Laufzeit bis März 2022. Der Zinssatz ist flexibel und bewegt sich zwischen 2,65 % und 2,90 % plus Euribor für die fixierte Linie und zwischen 2,00 % und 2,15 % plus Euribor für die flexible Komponente. Der neue Kreditvertrag wurde am 17. Dezember 2019 unterzeichnet und ist am Folgetag in Kraft getreten.

Die Kreditlinie sichert die Finanzierung der Wachstumsstrategie von CLIQ Digital, die verstärkte Marketingaktivitäten zur Kundengewinnung vorsieht. Für 2019 wird CLIQ Digital nach aktueller Schätzung ein Wachstum der Marketingausgaben um ca. 17 % gegenüber 2018 aufweisen. Die Effizienz der Marketingaktivitäten zeigte im dritten Quartal 2019 eine starke Entwicklung gemessen am CLIQ-Faktor, der auf 1,53 stieg, verglichen mit 1,32 im dritten Quartal 2018. Der CLIQ-Faktor stellt das Verhältnis von Umsatz zu Kosten pro Kunde dar und ist ein wichtiger Indikator zur Messung der Rentabilität von Neukunden.

Um den Konzern weiter auf seine Wachstumsstrategie auszurichten, hat CLIQ Digital seine Beteiligung an der Tochtergesellschaft Red27Mobile Ltd. (Red27) im November 2019 von 51 % auf 80 % erhöht. Mit dem Ausbau der Beteiligung stärkt CLIQ Digital seine Position, um vom dynamisch wachsenden Markt für digitale Inhalte und dem damit verbundenen veränderten Konsumentenverhalten zu profitieren. CLIQ Digital ist seit Juli 2017 an Red27 beteiligt.

Das Unternehmen beweist seine Kontinuität auch mit Blick auf das Management. Der Aufsichtsrat der CLIQ Digital AG hat einstimmig beschlossen, die Verträge der Vorstandsmitglieder Luc Voncken und Ben Bos um weitere fünf Jahre bis Mitte 2024 zu verlängern. Luc Voncken ist seit 2012 Mitglied des Vorstands. Ben Bos ist seit 2014 als Vorstandsmitglied tätig. Mit der Verlängerung beider Vorstandsverträge setzt der Aufsichtsrat ein klares Zeichen der Kontinuität und unterstreicht die jüngsten Führungserfolge auf dem Weg zu weiterem Wachstum.

© 2019 CLIQ Digital. Alle Rechte vorbehalten.