CLIQ Digital AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für 2019 – EBITDA steigt um 49 %

  • 13/02/2020

– Bruttoumsatz steigt um 8 % auf EUR 63,1 Mio. (2018: EUR 58,2 Mio.)

– Nettoumsatz erhöht sich um 13 % auf EUR 44,3 Mio. (2018: EUR 39,1 Mio.)

– EBITDA steigt deutlich um 49 % auf EUR 5,8 Mio. (2018: EUR 3,9 Mio.)

– Wesentliche Kennzahlen: Marketingausgaben in 2019 um 18 % erhöht gegenüber Vorjahr und

CLIQ-Faktor auf 1,51 (2018: 1,36)

– Ausblick 2020: Signifikantes (zweistelliges) Wachstum aller wesentlichen Kennzahlen erwartet

 

 

Düsseldorf, 13. Februar 2020 – CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, veröffentlicht heute ihre vorläufigen Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2019.

Umsatz und Ergebnisentwicklung

Im Geschäftsjahr 2019 verbesserte die CLIQ Digital Gruppe ihre wesentlichen Kennzahlen gegenüber dem Vorjahr:

Beträge in EUR Mio.

2018

2019

Veränderung

Bruttoumsatzerlöse

58,2

63,1

+8%

Nettoumsatzerlöse

39,1

44,3

+13%

Marketingausgaben

18,8

22,2

+18%

EBITDA

3,9

5,8

+49%

 

 

 

 

Kundenbasiswert (in EUR Mio.)

24,0

26,0

 

CLIQ-Faktor

1,36

1,51

              

 

 

 

 

 

CLIQ Digital erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 nach vorläufigen Berechnungen Bruttoumsatzerlöse in Höhe von EUR 63,1 Mio. gegenüber EUR 58,2 Mio. im Vorjahr (plus 8 %). Der Nettoumsatz – nach Abzug der Kosten für Zahlungsdienstleister – stieg im Berichtsjahr um 13 % auf EUR 44,3 Mio. (2018: EUR 39,1 Mio.). Das EBITDA erhöhte sich im Geschäftsjahr 2019 signifikant um 49 % auf EUR 5,8 Mio. (2018: EUR 3,9 Mio.). Grund für die deutlich verbesserten Ergebniszahlen ist die Umstellung der angewandten Marketingstrategie. In der Vergangenheit war das Unternehmen auf die Vermarktung über Drittpartner ausgerichtet. In den letzten 18 Monaten hat CLIQ Digital erheblich in ihr eigenes internes Direct-Media-Buying-Team investiert. Dies führte zu einem Anstieg der Marketingausgaben um 18 % gegenüber dem Vorjahr auf EUR 22,2 Mio. (2018: EUR 18,8 Mio.) und gleichzeitig zu einer deutlich verbesserten Profitabilität (CLIQ-Faktor).

Entwicklung wesentlicher Kennzahlen

Alle wichtigen Kennzahlen zeigen eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Vorjahr. Als Ergebnis der erfolgreichen Umsetzung der Direct-Media-Buying-Strategie durch die CLIQ Digital-Gruppe stieg im Geschäftsjahr 2019 der CLIQ-Faktor, eine wichtige Kennzahl zur Messung der Profitabilität von Neukunden, auf 1,51, verglichen mit 1,36 im Vorjahr.

Der Kundenbasiswert, ein wichtiger Indikator für die Schätzung des erwarteten Nettoumsatzes bei Bestandskunden, lag zum Ende des vierten Quartals 2019 bei EUR 26,0 Mio. gegenüber EUR 25,5 Mio. zum Ende des dritten Quartals 2019 und EUR 24,0 Mio. zum Bilanzstichtag 2018.

Die Geschäftszahlen 2019 sind vorläufig und bisher noch nicht testiert. Detaillierte Aussagen zur Geschäfts- und Ertragsentwicklung mit dem endgültigen testierten Jahresabschluss 2019 gemäß IFRS sowie einen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2020 wird die CLIQ Digital AG mit Veröffentlichung ihres Geschäftsberichtes 2019 am 2. April 2020 publizieren.

Ausblick 2020

Das Management ist hocherfreut über die Entwicklung der Zahlen, insbesondere im zweiten Halbjahr 2019. „Wir sind zuversichtlich, dass sich der Anstieg der Brutto- und Nettoumsatzerlöse sowie des EBITDA im laufenden Geschäftsjahr 2020 fortsetzen wird und erwarten für das Gesamtjahr 2020 in allen Kennzahlen ein signifikantes (zweistelliges) Wachstum“, sagt Ben Bos, Mitglied des Vorstands.

© 2019 CLIQ Digital. Alle Rechte vorbehalten.