Moving forward, innovating,
expanding, evolving

Nachrichten

  • 17 May 2019

CLIQ Digital AG: Mehrheit der Aktionäre stimmt sämtlichen Tagesordnungspunkten auf der ordentlichen Hauptversammlung zu

Düsseldorf, 17. Mai 2019 – Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Vertriebs- und Marketingunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, hat heute in Düsseldorf ihre ordentliche Hauptversammlung mit einer Präsenz von 42,07 Prozent des Grundkapitals abgehalten. Die Aktionäre stimmten sämtlichen Beschlussvorschlägen der Verwaltung mit Mehrheit zu. Vorstand und Aufsichtsrat wurden mit einer Zustimmung von 99,32 Prozent beziehungsweise 99,83 Prozent entlastet. Den Vorschlag, die MAZARS GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, Berlin, zum Abschlussprüfer für den (Konzern-) Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2019 zu bestellen, nahmen die Aktionäre mit einer Zustimmung von 99,99 Prozent an. Die Beschlussfassung zur Schaffung eines neuen genehmigten Grundkapitals 2019, die die Möglichkeit einer Erhöhung desselbigen um bis zu 3.094.357,00 Euro bis zum 16. Mai 2024 vorsieht, traf auf eine Zustimmung von 94,04 Prozent.

Für die CLIQ Digital AG war 2018 ein Geschäftsjahr der Transformation und geprägt durch die Integration der Akquisitionen in Großbritannien (2017), Frankreich sowie der neu gegründeten Niederlassung in den USA. Durch erhöhte Marketingausgaben ist es im ersten Quartal 2019 gelungen, die Basis für die Rückkehr auf den Wachstumspfad zu legen. Der Vorstand bestätigte in seiner Rede auf der Hauptversammlung die Prognose für das Geschäftsjahr 2019, die ein stetiges organisches Umsatzwachstum und einen gegenüber dem Vorjahr leicht erhöhten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) vorsieht.

Die Abstimmungsergebnisse stehen unter www.cliqdigital.com zum Download bereit.

Über CLIQ Digital:

CLIQ Digital (www.cliqdigital.com) ist ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe ist die Direktvermarktung seiner digitalen Entertainment-Produkte an Endverbraucher über Mobile- und Online-Marketingkanäle. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Content-Inhaber, Publisher und Werbetreibende. Die Aktien der CLIQ Digital AG notieren im Scale 30 der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE000A0HHJR3).

Kontakt:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Bahnhofstr. 98
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 1250903-30
E-Mail: sh@crossalliance.de

  • 15 May 2019

CLIQ Digital AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2019 – Höhere Marketingaktivitäten legen Basis für Rückkehr zum Wachstum

– Bruttoumsatz im ersten Quartal 2019 bei EUR 13,8 Mio. (Q4 2018: EUR 13,5 Mio.)
– Umsatz nach Abzug der Kosten für die Zahlungsdienstleister steigt um 4 % gegenüber Q4 2018
– Marketingausgaben in Q1 2019 um 7 % höher als in Q4 2018
– EBITDA bereinigt um einmalige Kosten lag mit EUR 1,1 Mio. um 6 % über dem Wert des vierten Quartals 2018 (EUR 1,0 Mio.)

 

Düsseldorf, 15. Mai 2019 – Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, veröffentlicht heute ihre Geschäftsentwicklung für das erste Quartal 2019.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung

Im Zeitraum Januar bis März 2019 erzielte die CLIQ Digital Gruppe einen Bruttoumsatz von EUR 13,8 Mio. (Q4 2018: EUR 13,5 Mio.). Wie bereits bei der Veröffentlichung des geprüften Konzernabschlusses am 4. April 2019 kommuniziert, strebt die CLIQ Digital Group für das laufende Geschäftsjahr ein kontinuierliches organisches Wachstum durch (leicht) steigende Marketingausgaben und einen CLIQ-Faktor auf dem Niveau des Jahres 2018 an.

Der Umsatz im ersten Quartal 2019 stieg im Vergleich zum vierten Quartal 2018 um 2 % auf Bruttoebene und um 4 % auf Nettoebene. Der Nettoumsatz ist der Umsatz nach Abzug der Kosten für Zahlungsdienstleister. Die CLIQ Digital Gruppe erhöhte ihre gesamten Marketingausgaben im ersten Quartal 2019 um rund 7 % auf EUR 5,1 Mio. gegenüber EUR 4,7 Mio. im vierten Quartal 2018. Im Vergleich zum dritten Quartal 2018 (EUR 4,1 Mio.) stiegen die Marketingausgaben um 25 %.

Das um Abschreibungen auf aktivierte Kundengewinnungskosten bereinigte EBITDA – eine wesentliche Kennziffer für den Erfolg der CLIQ Digital AG – belief sich im Berichtszeitraum, unter Herausrechnung der Mehrkosten für einmalige Restrukturierungskosten in Höhe von EUR 0,5 Mio. und der Kosten für die Bewertung von Aktienoptionen in Höhe von EUR 0,1 Mio., auf EUR 1,1 Mio. Das um einmalige Kosten bereinigte EBITDA liegt damit EUR 0,1 Mio. über dem Wert des vierten Quartals 2018 (EUR 1,0 Mio.). Unter Einbeziehung der Einmalkosten im ersten Quartal 2019 lag das EBITDA bei EUR 0,5 Mio.

Entwicklung wichtiger Kennziffern

Der CLIQ-Faktor stieg im ersten Quartal 2019 leicht auf 1,34 gegenüber 1,33 im vierten Quartal 2018. Der CLIQ-Faktor stellt das Verhältnis von Umsatz zu Kosten pro Kunde dar und ist eine wichtige Kennzahl zur Messung der Profitabilität von Neukunden. Für das zweite Quartal 2019 erwartet das Management einen weiteren Anstieg des CLIQ-Faktors.

Der Kundenbasiswert, ein wichtiger Indikator zur Schätzung des erwarteten Nettoumsatzes bei Bestandskunden, belief sich zum Ende des ersten Quartals 2019 auf EUR 24,0 Mio., was dem zum vierten Quartal 2018 ausgewiesenen Wert entspricht.

Die 3-Monatszahlen für 2019 sind ungeprüft und wurden keiner prüferischen Durchsicht unterzogen.

Über CLIQ Digital:

CLIQ Digital (www.cliqdigital.com) ist ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe ist die Direktvermarktung seiner digitalen Entertainment-Produkte an Endverbraucher über Mobile- und Online-Marketingkanäle. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf  ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Content-Inhaber, Publisher und Werbetreibende. Die Aktien der CLIQ Digital AG notieren im Scale 30 der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE000A0HHJR3).

Kontakt:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Bahnhofstr. 98
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 1250903-33
E-Mail: sh@crossalliance.de

  • 04 Apr 2019

CLIQ Digital AG veröffentlicht testierten Konzernabschluss 2018 – Rückkehr zum Wachstumspfad in 2019

– Testierte Konzernzahlen 2018 entsprechen den vorläufigen Zahlen vom 14. Februar 2019
– Prognose 2019: organisches Umsatzwachstum durch steigende Marketingausgaben

Düsseldorf, 4. April 2019 – Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, veröffentlicht heute ihren testierten Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2018 und die Prognose für 2019.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung (in EUR Mio.)

2018  2017
Umsatzerlöse 58,2 70,5
Nettoumsatzerlöse 39,1 42,5
EBITDA (bereinigt) 3,9 5,5
EBIT 3,0 5,2
Nettoergebnis (vor Minderheiten) 3,0 3,4
     
Minderheiten 0,8 0,1
Nettoergebnis (nach Minderheiten) 2,2 3,3

 

Das Geschäftsjahr 2018 war für CLIQ Digital im Vergleich zur ausgezeichneten Entwicklung in 2017 ein herausforderndes Jahr. 2018 war geprägt von der Integration der Akquisitionen in Großbritannien (2017) und Frankreich sowie der neu gegründeten Niederlassung in den USA in die CLIQ Digital Gruppe.

Die Unternehmensgruppe erzielte im Jahr 2018 Umsatzerlöse in Höhe von EUR 58,2 Mio. (2017: EUR 70,5 Mio.). Dies entspricht einem Rückgang von 17,4 % gegenüber dem Vorjahr. Die Nettoumsatzerlöse (Umsatz nach Abzug der Kosten für die Zahlungsdienstleister) lagen im Berichtsjahr mit EUR 39,1 Mio. 8 % unter dem Vorjahreswert von EUR 42,5 Mio. Der Umsatzrückgang ist auf einen langsameren Start in 2018 zurückzuführen, da die Marketingausgaben im vierten Quartal 2017 aufgrund vorübergehender Verzögerungen bei der Einführung neuer Produkte und des niedrigeren CLIQ-Faktors von 1,36 (2017: 1,47) geringer waren. Der CLIQ-Faktor stellt das Verhältnis von Umsatz zu Kosten pro Kunde dar und ist eine wichtige Kennzahl zur Messung der Profitabilität von Neukunden. Der Rückgang des CLIQ-Faktors ist auf die Verschiebung vom Affiliate-Marketing zum Direct-Media-Buying zurückzuführen, das eine bessere Kontrolle über die Werbekampagnen ermöglicht.

Das um Abschreibungen auf aktivierte Kundenakquisitionskosten bereinigte EBITDA sank 2018 auf EUR 3,9 Mio. gegenüber EUR 5,5 Mio. im Vorjahr, bedingt durch die niedrigeren Umsätze. Der Jahresüberschuss reduzierte sich von EUR 3,4 Mio. im Vorjahr auf EUR 3,0 Mio. im Berichtsjahr. Das kumulierte Ergebnis je Aktie (EPS verwässert) belief sich im Jahr 2018 auf EUR 0,34 nach EUR 0,52 im Vorjahr.

Entwicklung wichtiger Kennziffern 2018

Der Kundenbasiswert – eine wichtige Kennzahl für die Schätzung des erwarteten Nettoumsatzes von Bestandskunden – stieg im vierten Quartal 2018 infolge erhöhter Marketingausgaben (Q4/2018: EUR 4,7 Mio. gegenüber Q3/2018: EUR 4,1 Mio.) um 9 % auf EUR 24 Mio. gegenüber EUR 22 Mio. zum Ende des dritten Quartals 2018. Im Gesamtjahr 2018 summierten sich die Marketingaufwendungen auf EUR 18,8 Mio. und lagen damit leicht über dem Vorjahresniveau von EUR 18,6 Mio.

Ausblick 2019

Nach einem erfolgreichen Start in das Jahr 2019 strebt die CLIQ Digital Unternehmensgruppe für das laufende Geschäftsjahr ein stetiges organisches Umsatzwachstum durch (leicht) steigende Marketingausgaben und einen CLIQ-Faktor auf dem Niveau von 2018 an. In Verbindung mit der Fokussierung auf Synergien und Kostensenkungen in den einzelnen Geschäftsbereichen der Gruppe erwartet CLIQ Digital ein gegenüber 2018 (leicht) höheres EBITDA. Insgesamt ist der Vorstand zuversichtlich, dass CLIQ Digital im laufenden Jahr auf den Wachstumspfad zurückkehren wird.

Der geprüfte Geschäftsbericht 2018 steht ab sofort unter www.cliqdigital.com im Bereich Investor Relations zum Download zur Verfügung.

Über CLIQ Digital:

CLIQ Digital (www.cliqdigital.com) ist ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe ist die Direktvermarktung seiner digitalen Entertainment-Produkte an Endverbraucher über Mobile- und Online-Marketingkanäle. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf  ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Content-Inhaber, Publisher und Werbetreibende. Die Aktien der CLIQ Digital AG notieren im Scale 30 der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE000A0HHJR3).

Kontakt:

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Bahnhofstr. 98
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 1250903-33
E-Mail: sh@crossalliance.de

  • 14 Feb 2019

CLIQ Digital AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für 2018 und erwartet Wachstum für 2019

Als PDF herunterladen

– Nettoumsatzerlöse 2018 bei EUR 39,1 Mio. (2017: EUR 42,5 Mio.)
– Bereinigtes EBITDA bei EUR 3,9 Mio. (2017: EUR 5,5 Mio.)
– Nettoergebnis (vor Minderheitsanteilen) bei EUR 3,0 Mio. (2017: EUR 3,4 Mio.)
– Kundenbasiswert steigt im vierten Quartal 2018 um 9 % auf EUR 24 Mio.
– Ausblick 2019: Rückkehr zum Wachstumspfad aufgrund Investitionen in Marketingausgaben und Streaming-Content

Düsseldorf, 14. Februar 2019 – Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, veröffentlicht heute ihre vorläufigen Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2018.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung (in EUR Mio.)

2018  2017
Umsatzerlöse 58,2 70,5
Nettoumsatzerlöse 39,1 42,5
EBITDA (bereinigt) 3,9 5,5
Nettoergebnis (vor Minderheitsanteilen) 3,0 3,4

 

Die CLIQ Digital Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 nach vorläufigen Berechnungen Umsatzerlöse in Höhe von EUR 58,2 Mio. (2017: EUR 70,5 Mio.). Das entspricht einem Rückgang von 17,4 %, infolge eines niedrigeren CLIQ-Faktors von 1,36 (2017: 1,47). Die Nettoumsatzerlöse (Umsatz nach Abzug der Kosten für die Zahlungsdienstleister) lagen im Berichtsjahr mit EUR 39,1 Mio. 8,0 % unter dem Vorjahreswert von EUR 42,5 Mio.

Das um Abschreibungen auf aktivierte Kundengewinnungskosten bereinigte EBITDA betrug nach vorläufigen Berechnungen EUR 3,9 Mio., gegenüber EUR 5,5 Mio. im Vorjahr. Das Nettoergebnis vor Minderheitsanteilen lag im Berichtszeitraum bei EUR 3,0 Mio. nach EUR 3,4 Mio. im Vorjahr.

Entwicklung wesentlicher Kennzahlen

Der Kundenbasiswert erhöhte sich im vierten Quartal 2018 um 9 % auf EUR 24 Mio. gegenüber EUR 22 Mio. zum 30. September 2018, was auf den Anstieg der Marketingausgaben im letzten Quartal des Berichtsjahres 2018 zurückzuführen ist. Der Kundenbasiswert ist eine wichtige Kennzahl für die Schätzung des erwarteten Nettoumsatzes von Bestandskunden.

Im vierten Quartal 2018 stiegen die Marketingausgaben um 16 % auf EUR 4,7 Mio. gegenüber EUR 4,1 Mio. im dritten Quartal 2018. Die Marketingausgaben lagen im gesamten Geschäftsjahr 2018 mit EUR 18,8 Mio. leicht über dem Vorjahresniveau (2017: EUR 18,6 Mio.).

Auf Basis der aktuellen Entwicklungen im Markt, des guten Starts in das Jahr 2019 sowie des erhöhten Kundenbasiswertes ist der Vorstand zuversichtlich, dass CLIQ Digital im laufenden Jahr auf den Wachstumspfad zurückkehren wird.

Die Geschäftszahlen 2018 sind vorläufig und bisher noch nicht testiert. Detaillierte Aussagen zur Geschäfts- und Ertragsentwicklung mit dem endgültigen testierten Jahresabschluss 2018 gemäß IFRS sowie einen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2019 wird die CLIQ Digital AG mit Veröffentlichung ihres Geschäftsberichtes 2018 am 4. April 2019 publizieren.

 

Über CLIQ Digital:

CLIQ Digital (www.cliqdigital.com) ist ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe ist die Direktvermarktung seiner digitalen Entertainment-Produkte an Endverbraucher über Mobile- und Online-Marketingkanäle. CLIQ Digital ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Content-Inhaber, Publisher und Werbetreibende. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter. Die Aktien der CLIQ Digital AG notieren im Scale 30 Segment der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE000A0HHJR3).

Kontakt:
 
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Bahnhofstr. 98
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 89 82 72 27
E-Mail: sh@crossalliance.de

  • 21 Nov 2018

CLIQ Digital AG veröffentlicht 9-Monatszahlen 2018 – Kumuliertes Nettoergebnis vor Minderheitsanteilen von EUR 2,2 Mio. bei leicht höheren Marketingausgaben

– Kumulierter Nettoumsatz sinkt um 10 % auf EUR 29,9 Mio. (9 Monate 2017: EUR 33,1 Mio.) aufgrund einer schwächeren Sommerperiode und eines niedrigeren CLIQ-Faktors

– Leicht erhöhte Marketingausgaben in den ersten neun Monaten 2018 (+1,4 %)

– Nettoergebnis vor Minderheitsanteilen beläuft sich für die ersten neun Monate 2018 auf EUR 2,2 Mio. (9 Monate 2017: EUR 2,5 Mio.)

 

 

Düsseldorf, 21. November, 2018 – Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit eigener Payment-Plattform, veröffentlicht heute ihre Finanzkennzahlen für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2018.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung

Die CLIQ Digital Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Zeitraum 1. Januar bis 30. September 2018 einen Nettoumsatz (Umsatz nach Abzug der Kosten für die Zahlungsdienstleister) in Höhe von EUR 29,9 Mio. gegenüber EUR 33,1 Mio. in der Vorjahresperiode. Der Umsatzrückgang in der Berichtsperiode ist auf einen niedrigeren CLIQ-Faktor von 1,36 (9 Monate 2017: 1,47) sowie auf eine unter den Erwartungen liegende Geschäftsentwicklung aufgrund der langen warmen Sommermonate zurückzuführen. Die Marketingausgaben stiegen in den ersten neun Monaten 2018 leicht um 1,4 % verglichen mit der Vorjahresperiode, ohne Berücksichtigung der realisierten Marge des von CLIQ Digital erworbenen Media-Einkaufs-Spezialisten AffiMobiz.

Das um Abschreibungen und Wertminderungen auf aktivierte Kundenakquisitionskosten bereinigte EBITDA belief sich im Berichtszeitraum auf EUR 2,9 Mio. gegenüber EUR 4,2 Mio. im Vorjahreszeitraum, aufgrund des niedrigeren Umsatzniveaus und CLIQ-Faktors. Das Nettoergebnis vor Minderheitsanteilen betrug EUR 2,2 Mio. (9 Monate 2017: EUR 2,5 Mio.). Das kumulierte Ergebnis je Aktie (EPS) belief sich in den ersten neun Monaten 2018 auf EUR 0,27 (9 Monate 2017: EUR 0,39).

Entwicklung wichtiger Kennziffern

Der CLIQ-Faktor lag in den ersten neun Monaten 2018 mit 1,36 unter dem Vorjahreswert von 1,47. Die Kennziffer stellt das Verhältnis von Umsatz zu Kosten pro Kunde dar und ist ein entscheidender Indikator zur Messung der Profitabilität von Neukunden. Der niedrigere CLIQ-Faktor resultiert aus neuen Erfahrungswerten mit dem Direct-Media-Einkauf in verschiedenen Ländern (gegenüber dem Media-Einkauf durch Affiliate-Partner). Das Management erwartet, diese Erkenntnisse zukünftig gewinnbringend einsetzen zu können. Der Kundenbasiswert, ein wichtiger Indikator für die Schätzung des erwarteten Mittelzuflusses aus den aktuellen Kundenbeziehungen, betrug zum Ende des dritten Quartals 2018 EUR 22,0 Mio. gegenüber EUR 25,0 Mio. zum 30. Juni 2018.

Auf Basis der aktuellen Entwicklung rechnet der Vorstand für das vierte Quartal 2018 mit einem Anstieg der Marketingausgaben um ca. 20 % gegenüber dem niedrigeren Niveau der Vorquartale und geht nicht mehr davon aus, im Gesamtjahr 2018, wie zu Beginn des Geschäftsjahres erwartet, eine Ergebnissteigerung gegenüber dem Vorjahr realisieren zu können.

Auf Basis der aktuellen Entwicklungen im Markt ist der Vorstand zuversichtlich, dass das Unternehmen im Jahr 2019 auf den Wachstumspfad zurückkehren wird.

Die 9-Monats-Zahlen sind ungeprüft und wurden keiner prüferischen Durchsicht unterzogen.

 

Über CLIQ Digital:

Die CLIQ Digital AG (www.cliqdigital.com) ist ein führendes Vertriebs- und Marketingunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen Payment-Plattform. Das Kerngeschäft der Gruppe ist die Direktvermarktung und Abrechnung ihrer Produkte an Endkunden via Online- und Mobile-Marketing-Kanäle. CLIQ Digital bietet seinen Kunden attraktive Produkte und ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Entwickler, Publisher und Werbetreibende. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf und Amsterdam beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter und notiert im Scale Segment der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE000A0HHJR3).

Kontakt:

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Freihamer Straße 2
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 89 82 72 27
Fax: +49 (0)89 89 52 06 22
E-Mail: sh@crossalliance.de
Web: www.crossalliance.de

  • 16 Aug 2018

CLIQ Digital AG veröffentlicht Zahlen zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr 2018 – Nettoergebnis (vor Minderheiten) steigt im ersten Halbjahr um 19 %

– Umsatz in Q2 2018 leicht gestiegen auf EUR 15,3 Mio. gegenüber Q1 2018 (15,2 Mio. Euro)

– Bereinigtes EBITDA im ersten Halbjahr 2018 mit EUR 2,0 Mio. (H1 2017: EUR 2,5 Mio.) beeinflusst durch geringeren CLIQ-Faktor (H1 2018: 1,38 / H1 2017: 1,48)

– Marketingausgaben in Q2 2018 gegenüber Q1 2018 deutlich erhöht (+ 16 %)

– Starkes Nettoergebnis (plus 19 %) in Höhe von EUR 1,8 Mio. (H1 2017: EUR 1,5 Mio.) trotz Umsatzrückgang

 

Düsseldorf, 16. August 2018 – Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, veröffentlicht heute ihre Geschäftsentwicklung für das erste Halbjahr sowie das zweite Quartal 2018.

 

Umsatz- und Ergebnisentwicklung

Die CLIQ Digital Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Zeitraum 1. Januar bis 30. Juni 2018 Umsatzerlöse von EUR 30,5 Mio. (H1 2017: EUR 34,9 Mio.). Ursächlich für den Umsatzrückgang im ersten Halbjahr 2018 waren geringere Marketingausgaben im vierten Quartal 2017 aufgrund von temporären Verzögerungen bei Produktneueinführungen, die in der Berichtsperiode aufgelöst werden konnten. Die CLIQ Digital Unternehmensgruppe investiert kontinuierlich in ihr Produktportfolio, um Umsatz und Ergebnis weiter zu steigern. Die Umsatzerlöse verzeichneten bereits im zweiten Quartal wieder einen leichten Anstieg (plus 1 %) auf EUR 15,3 Mio. gegenüber dem Vorquartal (Q1 2018: EUR 15,2 Mio.). Hingegen erhöhte sich der Umsatz nach Abzug der Kosten der Payment Provider um 7 % auf EUR 10,6 Mio. in der gleichen Periode. Die CLIQ Digital Unternehmensgruppe erhöhte ihre gesamten Marketingaufwendungen im zweiten Quartal 2018 um 16 % auf EUR 5,3 Mio. gegenüber EUR 4,6 Mio. im ersten Quartal 2018.

 

Das um Abschreibungen und Wertminderungen auf aktivierte Kundenakquisitionskosten bereinigte EBITDA lag im Berichtshalbjahr aufgrund des niedrigeren Umsatzniveaus und CLIQ-Faktors bei EUR 2,0 Mio. (H1 2017: EUR 2,5 Mio.). Im zweiten Quartal 2018 lag das EBITDA jedoch mit EUR 1,05 Mio. rund 8 % über dem Vorquartal (Q1 2018: EUR 0,97 Mio.). Das Nettoergebnis (vor Minderheiten) konnte im Berichtshalbjahr aufgrund eines positiven Einmaleffektes im Finanzergebnis deutlich gesteigert werden auf EUR 1,8 Mio. nach EUR 1,5 Mio. im ersten Halbjahr 2017. Das kumulierte Ergebnis je Aktie (EPS) lag im Berichtszeitraum bei EUR 0,23 (H1 2017: EUR 0,24).

 

 

Entwicklung im ersten Halbjahr:

 

  H1/2018 H1/2017
Umsatzerlöse 30,55 34,92
Umsatz nach Abzug der Kosten der Payment Provider 20,49 21,35
Marketingausgaben 9,96 9,62
EBITDA (bereinigt) 2,02 2,54
Nettoergebnis (vor Minderheiten) 1,81 1,52

 

 

Entwicklung wichtiger Kennziffern

Der CLIQ-Faktor lag im ersten Halbjahr 2018 mit 1,38 unter dem Vorjahreswert von 1,48. Der CLIQ-Faktor stellt das Verhältnis von Umsatz zu Kosten pro Kunde dar und ist ein entscheidender Indikator, um die Rentabilität von Neukunden zu messen. Der Kundenbasiswert, eine wichtige Kennzahl für die Schätzung des erwarteten Mittelzuflusses auf der Grundlage der aktuellen Kundenbeziehungen, lag zum Ende des zweiten Quartals 2018 bei EUR 25,0 Mio. nach EUR 26,5 Mio. zum 31. März 2018. Das Management geht davon aus, dass der CLIQ-Faktor bis zum Jahresende 2018 wieder auf 1,44 ansteigen wird, was sich positiv auf den Kundenbasiswert auswirken wird.

 

Die 6-Monatszahlen 2018 sind ungeprüft und wurden keiner prüferischen Durchsicht unterzogen. Der vollständige Halbjahresbericht steht Ende September 2018 auf der Website der CLIQ Digital AG im Bereich Investor Relations zur Verfügung.

 

 

Über CLIQ Digital:

CLIQ Digital (www.cliqdigital.com) ist ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe ist die Direktvermarktung ihrer digitalen Entertainment-Produkte an Endverbraucher über Mobile- und Online-Marketingkanäle. CLIQ Digital ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Content-Inhaber, Publisher und Werbetreibende. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter. Die Aktien der CLIQ Digital AG notieren im Scale 30 Segment der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE000A0HHJR3).

 

Kontakt:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Freihamer Str. 2
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 89 82 72 27
Fax: +49 (0)89 89 52 06 22
E-Mail: sh@crossalliance.de

  • 22 May 2018

CLIQ Digital AG: Hauptversammlung zeigt sich zufrieden mit positiver Entwicklung

Düsseldorf, 18. Mai 2018 – Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, hat heute ihre Hauptversammlung in Düsseldorf mit 43,36 Prozent des satzungsmäßigen Grundkapitals abgehalten.

Der Vorstand berichtete ausführlich über die positive Entwicklung des Unternehmens im abgelaufenen Geschäftsjahr und das erste Quartal 2018. Dazu zählte neben der Aufnahme der CLIQ-Aktie in den Auswahlindex Scale 30 der Deutschen Börse auch der Erwerb der Mehrheitsbeteiligung an den Unternehmen der britischen Universal Mobile Gruppe (“UME”) sowie die Einführung einer neuen Produktgruppe.

Die Aktionäre zeigten sich mit dem Geschäftsergebnis 2017 zufrieden und stimmten allen Beschlussvorschlägen der Verwaltung mit großer Mehrheit zu. Vorstand und Aufsichtsrat wurden mit jeweils 100 Prozent der Stimmen entlastet. Einstimmig schlossen sich die Aktionäre dem Vorschlag an, die MAZARS GmbH & Co.KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft zum Abschlussprüfer für den Jahresabschluss 2018 zu wählen.

Die Abstimmungsergebnisse stehen unter www.cliqdigital.com zum Download bereit.

Über CLIQ Digital:
CLIQ Digital (www.cliqdigital.com) ist ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe ist die Direktvermarktung seiner digitalen Entertainment-Produkte an Endverbraucher über Mobile- und Online-Marketingkanäle. CLIQ Digital ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Content-Inhaber, Publisher und Werbetreibende. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter. Die Aktien der CLIQ Digital AG notieren im Scale 30 Segment der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE000A0HHJR3).
 
Kontakt:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Freihamer Str. 2
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 89 82 72 27
Fax: +49 (0)89 89 52 06 22
E-Mail: sh@crossalliance.de

  • 08 May 2018

CLIQ Digital AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2018 – Verstärkte Marketingaktivitäten legen Basis für ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018

– Umsatz im ersten Quartal 2018 bei EUR 15,2 Mio. (Q1 2017: EUR 17,6 Mio.)

– Umsatz nach Abzug der Kosten der Payment-Provider steigt um 5 % verglichen mit Q4 2017

– Bereinigtes EBIT stabil bei EUR 1,1 Mio. (Q1 2017: EUR 1,1 Mio.)

– Marketingaufwendungen in Q1 2018 wieder deutlich erhöht gegenüber Q4 2017

– US-Aktivitäten gestartet

Düsseldorf, 08. Mai 2018 – Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, veröffentlicht heute ihre Geschäftsentwicklung für das erste Quartal 2018.

Umsatzentwicklung und Ergebnisentwicklung

Die CLIQ Digital Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Zeitraum Januar bis März 2018 Umsatzerlöse von EUR 15,2 Mio. (Q1 2017: EUR 17,6 Mio.). Damit lag der Umsatz der Gesellschaft wie erwartet und bereits mit der Veröffentlichung des testierten Konzernabschlusses am 9. April 2018 kommuniziert unter der Vergleichsperiode des Vorjahres. Ursächlich für den Umsatzrückgang im ersten Quartal 2018 waren niedrigere Marketingaufwendungen im vierten Quartal 2017 aufgrund von temporären Verzögerungen bei Produktneueinführungen. Diese Verzögerungen konnten im Berichtszeitraum erfolgreich aufgelöst werden. Der Umsatz nach Abzug der Kosten der Payment Provider stieg auf EUR 9,9 Mio. (Q4 2017: EUR 9,4 Mio.). Die CLIQ Digital Unternehmensgruppe erhöhte ihre gesamten Marketingaufwendungen im ersten Quartal 2018 um rund 30 % auf EUR 4,6 Mio. (von denen EUR 3,9 Mio. aktiviert wurden) gegenüber EUR 3,5 Mio. im vierten Quartal 2017, was sich bereits im zweiten Quartal 2018 positiv auf die Umsatzerlöse auswirken wird.

Das um Abschreibungen und Wertminderungen auf aktivierte Kundenakquisitionskosten bereinigte EBITDA – ein wichtiger Indikator für die Entwicklung der CLIQ Digital AG – lag im Berichtsquartal trotz des niedrigeren Umsatzniveaus mit EUR 1,0 Mio. fast auf Vorjahresniveau (Q1 2017: EUR 1,1 Mio.). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit EUR 0,9 Mio. aufgrund der Akquisitionskosten des französischen Media-Einkaufs-Spezialisten AffiMobiz unter dem Vorjahreswert von EUR 1,1 Mio. Das Nettoergebnis lag im ersten Quartal 2018 bei EUR 0,5 Mio. nach EUR 0,6 Mio. im ersten Quartal 2017. Das kumulierte Ergebnis je Aktie (EPS) belief sich im Berichtszeitraum auf EUR 0,08 (Q1 2017: EUR 0,09).

Bereinigt um die Akquisitionskosten ergibt sich ein positiveres Bild auf der Ergebnisseite: Das bereinigte EBIT belief sich im ersten Quartal 2018 mit EUR 1,1 Mio. auf Vorjahresniveau (Q1 2017: EUR 1,1 Mio.). Damit stieg die bereinigte EBIT-Marge gegenüber der Vorjahresperiode auf 7,2 % (Q1 2017: 6,0 %). Das Nettoergebnis vor Minderheiten (bereinigt um Akquisitionskosten) erhöhte sich im Berichtsquartal um 26 % auf EUR 0,8 Mio. (Q1 2017: EUR 0,6 Mio.). Nach Minderheiten und bereinigt um die Akquisitionskosten erwirtschaftete CLIQ Digital im ersten Quartal 2018 ein Nettoergebnis von EUR 0,6 Mio. (Q1 2017: EUR 0,6 Mio.).

Entwicklung wichtiger Kennziffern

Der CLIQ-Faktor reduzierte sich im ersten Quartal 2018 leicht um rund 1 % auf 1,42 nach 1,44 im Vorjahresquartal. Der CLIQ-Faktor stellt das Verhältnis von Umsatz zu Kosten pro Kunde dar und ist ein entscheidender Indikator, um die Rentabilität von Neukunden zu messen. Gleichzeitig erhöhte sich im Vorjahresvergleich der Kundenbasiswert, eine wichtige Kennzahl für die Schätzung des erwarteten Mittelzuflusses auf der Grundlage der aktuellen Kundenbeziehungen. Dieser lag zum Ende des ersten Quartals 2018 bei EUR 26,5 Mio. nach EUR 20,5 Mio. zum 31. März 2017.

Gründung einer Tochtergesellschaft in den USA

CLIQ Digital treibt ihre Internationalisierung weiter voran und hat im Berichtszeitraum eine neue Tochtergesellschaft in den USA gegründet. Mit Netacy Inc. verfolgt die Unternehmensgruppe insbesondere die Ausweitung ihres Geschäfts in den USA. Für den US-amerikanischen Markt hat CLIQ Digital zudem exklusiv die Rechte an spezifischen Konzepten und Inhalten des US-amerikanischen Unternehmens Hippo Investments, einem langjährigen Partner von CLIQ Digital, lizenziert. Neben dem Start dieser lizenzierten Konzepte wird CLIQ Digital in naher Zukunft seine Streaming-Content-Portale in den USA auf den Markt bringen, die über die lizenzierten Allianzen und andere Medienkanäle vermarktet werden.

Die 3-Monatszahlen 2018 sind ungeprüft und wurden keiner prüferischen Durchsicht unterzogen.

Über CLIQ Digital:
CLIQ Digital (www.cliqdigital.com) ist ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe ist die Direktvermarktung seiner digitalen Entertainment-Produkte an Endverbraucher über Mobile- und Online-Marketingkanäle. CLIQ Digital ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Content-Inhaber, Publisher und Werbetreibende. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter. Die Aktien der CLIQ Digital AG notieren im Scale 30 Segment der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE000A0HHJR3).
 
Kontakt:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Freihamer Str. 2
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 89 82 72 27
Fax: +49 (0)89 89 52 06 22
E-Mail: sh@crossalliance.de

  • 09 Apr 2018

CLIQ Digital AG veröffentlicht testierten Konzernabschluss 2017 – ambitioniertes zweistelliges Ergebniswachstum für 2018

– Testierte Konzernzahlen 2017 entsprechen den vorläufigen Zahlen vom 15. Februar 2018

– Nettoergebnis (vor Minderheitsanteilen) erhöht um 23 % auf EUR 3,4 Mio. (2016: EUR 2,7 Mio.)

– Kundenbasiswert steigt um 24 % auf EUR 26 Mio. (2016: EUR 21 Mio.)

– Prognose 2018: ambitioniertes zweistelliges Ergebniswachstum sowie (leicht) höhere Umsätze gegenüber dem Vorjahr

 

Düsseldorf, 9. April 2018 – Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, veröffentlicht heute ihren testierten Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2017 und die Prognose für 2018.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung (in EUR Mio.)

2017  2016
Umsatzerlöse 70,5 65,3
EBITDA (bereinigt) 5,5 5,1
EBIT 5,2 4,5
Nettoergebnis (vor Minderheiten) 3,4 2,7
Nettoergebnis (nach Minderheiten) 3,3 2,7

 

Die CLIQ Digital AG konnte im Berichtsjahr ihr internationales Wachstum fortsetzen. Mit einer lokalen Präsenz in einem ihrer Hauptmärkte (UK) gelang es der Unternehmensgruppe, ihre Vertriebskraft deutlich zu steigern. Die Umsatzerlöse stiegen infolge eines höheren CLIQ-Faktors von 1,47 (2016: 1,41) um 8 % auf EUR 70,5 Mio. (2016: EUR 65,3 Mio.). Der höhere CLIQ-Faktor konnte die geringeren Marketingaufwendungen ausgleichen, die sich im Berichtsjahr auf EUR 18,6 Mio. summierten (2016: EUR 21,6 Mio.).

CLIQ Digital fokussierte sich im Berichtsjahr auf eine gesteigerte Qualität des Traffics mit einem höheren CLIQ-Faktor und verringerte die Anzahl der Medienpartner. Dies führte zu einem Umsatzwachstum von 8 % (anstatt eines zweistelligen Umsatzwachstums, wie ursprünglich avisiert) sowie zu einer sehr erfreulichen Ergebnisentwicklung. CLIQ Digital erzielte somit wie erwartet zweistellige Zuwachsraten beim EBIT, das im Berichtsjahr kräftig um 15 % von EUR 4,5 Mio. auf EUR 5,2 Mio. kletterte. Dadurch verbesserte sich die EBIT-Marge (EBIT/Bruttoumsatz) gegenüber dem Vorjahr von 6,9 % auf 7,3 %. Das Nettoergebnis vor Minderheiten erhöhte sich im Berichtsjahr signifikant auf EUR 3,4 Mio. nach EUR 2,7 Mio. im Vorjahr (+23 %). Das kumulierte Ergebnis je Aktie (EPS verwässert) verbesserte sich gegenüber dem Vorjahreswert von EUR 0,43 auf EUR 0,53 im Berichtsjahr 2017.

Entwicklung wichtiger Kennziffern 2017

Die Profitabilität der CLIQ Digital konnte im Berichtsjahr durch margenstärkere Marketingkampagnen und einen höheren ARPU (Average Revenue per User) in Europa deutlich gesteigert werden. Im Jahr 2017 betrug der Umsatzanteil des europäischen Marktes am Gesamtumsatz 76 % (2016: 82 %). Dank der Konzentration auf margenstarke Märkte stieg die Kennziffer ARPU um 12 % auf EUR 13,16 (2016: EUR 11,73). Hinsichtlich der Kosten pro Kundenakquisition (CPA) verzeichnete die Gesellschaft einen Anstieg um 8 %. Als Ergebnis stieg das Verhältnis von ARPU zu CPA (CLIQ-Faktor) von EUR 1,41 im Jahr 2016 auf EUR 1,47 im Jahr 2017. Dies unterstreicht deutlich die gestiegene Kundenprofitabilität. Der Kundenbasiswert – eine wichtige Kennzahl für die Schätzung des erwarteten Nettoumsatzes von Bestandskunden – stieg im Jahr 2017 um 24 % auf EUR 26 Mio. gegenüber EUR 21 Mio. im Vorjahr.

Bilanz 2017

CLIQ Digital erwirtschaftete im Berichtsjahr einen Cashflow aus operativer Tätigkeit in Höhe von EUR 5,1 Mio. (2016: EUR 0,5 Mio.). Die erfolgreiche Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2017 ermöglichte der CLIQ Digital AG zudem eine weitere Reduzierung der Verbindlichkeiten gegenüber ihrem Finanzinstitut. Diese lagen zum 31. Dezember 2017 bei EUR 5,7 Mio. und damit rund 46 % unter dem Vorjahreswert von EUR 10,6 Mio. zum 31. Dezember 2016. Dabei sind Zahlungen für Körperschaftsteuer in Höhe von rund EUR 2 Mio. zu berücksichtigen, die im ersten Halbjahr 2018 zu leisten sind. Zum Bilanzstichtag 2017 betrug das Konzerneigenkapital EUR 46,5 Mio. nach EUR 43,4 Mio. im Vorjahr. CLIQ Digital verfügt damit über ein solides finanzielles Fundament, um auch künftig ambitionierte Expansionsziele weiter umsetzen zu können.

Ausblick 2018

Nach einem erfolgreichen Jahr 2017 und einem herausfordernden Start in das laufende Geschäftsjahr (durch niedrige Marketingaufwendungen im vierten Quartal 2017) strebt die CLIQ Digital Unternehmensgruppe für 2018 ein ambitioniertes zweistelliges Ergebniswachstum an. Wir gehen davon aus, dass die Ergebnisse im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr niedriger ausfallen werden, was auf Verzögerungen bei unserem Produkt- und Marktangebot zurückzuführen ist. Dies wurde bis zum Ende des ersten Quartals gelöst. Die Marketingausgaben sind im ersten Quartal 2018 gegenüber dem letzten Quartal 2017 gestiegen. Der erwartete Anstieg der Marketingausgaben für 2018 wird wiederum zu höheren Umsätzen gegenüber dem Vorjahr führen.

Der geprüfte Geschäftsbericht 2017 steht ab sofort unter www.cliqdigital.com im Bereich Investor Relations zum Download zur Verfügung.

Über CLIQ Digital:

CLIQ Digital (www.cliqdigital.com) ist ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe ist die Direktvermarktung seiner digitalen Entertainment-Produkte an Endverbraucher über Mobile- und Online-Marketingkanäle. CLIQ Digital ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Content-Inhaber, Publisher und Werbetreibende. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter. Die Aktien der CLIQ Digital AG notieren im Scale 30 Segment der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE000A0HHJR3).

Kontakt:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Freihamer Str. 2
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 89 82 72 27
Fax: +49 (0)89 89 52 06 22
E-Mail: sh@crossalliance.de

  • 21 Feb 2018

CLIQ Digital AG: Tochter Grumbl Media schließt die mehrheitliche Beteiligung an französischem Media-Einkaufs-Spezialisten AffiMobiz ab

– Mehrheitsbeteiligung von 80 % an AffiMobiz mit Wirkung zum 1. Januar 2018
– Anteile an der Tochtergesellschaft CMind B.V. auf 80 % aufgestockt
– Übernahme bestätigt die Expansionsstrategie der erfolgreichen Streaming-Plattform „Playfilms“

 

Düsseldorf, 21. Februar 2018 – Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, hat die Übernahme einer 80-prozentigen Beteiligung an dem französischen Media-Einkaufs-Spezialisten AffiMobiz abgeschlossen. Im Dezember 2017 hatten die Gesellschaften ein entsprechendes Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet. AffiMobiz ist bereits langjähriger Partner von CLIQ Digital und tätigt den Media-Einkauf im Wesentlichen für die CLIQ-Digital-Tochtergesellschaft CMind B.V., welche die Streaming-Plattform „Playfilms“ betreibt. Mit der Mehrheitsbeteiligung an AffiMobiz unterstreicht die CLIQ Digital AG ihre geplante Expansionsstrategie, den direkten Media-Einkauf und die Beziehungen zu Netzwerken mit direktem Zugang zu Media-Anbietern weiter auszubauen. Die gemeinsame Nutzung des Know-hows sowie der Infrastruktur wird zukünftig wesentlich zur Beschleunigung der Expansion der erfolgreichen Streaming-Plattform beitragen. Zudem wird CLIQ Digital weiteres Personal einstellen, um das Media-Buying-Team im Vertrieb der digitalen Lifestyle-Angebote der Unternehmensgruppe zu verstärken.

Neben der Vereinbarung über die Mehrheitsbeteiligung an AffiMobiz hat die CLIQ Digital AG ihren Anteil an der niederländischen Tochtergesellschaft CMind B.V., dem Betreiber der erfolgreichen Streaming-Plattform „Playfilms“, von 66,7 % auf 80,0 % erhöht.

Die neuen Beteiligungen werden mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Januar 2018 in der CLIQ Digital Gruppe konsolidiert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Finanzierung des Kaufpreises erfolgt aus dem laufenden Cashflow der CLIQ Digital AG.

Über CLIQ Digital:

CLIQ Digital (www.cliqdigital.com) ist ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe ist die Direktvermarktung seiner digitalen Entertainment-Produkte an Endverbraucher über Mobile- und Online-Marketingkanäle. CLIQ Digital ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Content-Inhaber, Publisher und Werbetreibende. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter. Die Aktien der CLIQ Digital AG notieren im Scale 30 Segment der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE000A0HHJR3).

Kontakt:

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Freihamer Str. 2
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 89 82 72 27
Fax: +49 (0)89 89 52 06 22
E-Mail: sh@crossalliance.de

© 2019 CLIQ Digital. Alle Rechte vorbehalten.