2020

CLIQ Digital AG: Testierter Konzernabschluss 2019 und starkes Wachstum (+30 % EBITDA) für 2020

  • 02/04/2020

– Testierte Konzernzahlen 2019 entsprechen den vorläufigen Zahlen vom 13. Februar 2020

– Alle wichtigen finanziellen Leistungsindikatoren zeigen deutliche Verbesserungen und übertreffen die kommunizierten Ziele

– Positiver Ausblick für 2020: Anstieg des EBITDA um 30 % auf mindestens EUR 7,5 Mio. erwartet

 

Düsseldorf, 02. April 2020 – Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, veröffentlicht heute ihren testierten Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2019 und bestätigt die am 13. Februar 2020 publizierten vorläufigen Zahlen.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung

CLIQ Digital hat im Geschäftsjahr 2019 ein Umsatzwachstum und eine signifikante Steigerung des Nettoergebnisses erwirtschaftet. Alle wichtigen finanziellen Leistungsindikatoren zeigen im Berichtsjahr eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Vorjahr.

Beträge in EUR Mio.

2019

2018

Veränderung

Bruttoumsatzerlöse

63,1

58,2

+8%

Nettoumsatzerlöse

44,2

39,1

+13%

Marketingausgaben

22,2

18,8

+18%

EBITDA

5,8

3,9

+49%

Nettoergebnis 

3,9

3,0

+30%

 

 

 

 

Kundenbasiswert (in EUR Mio.)

26,0

24,0

 

CLIQ-Faktor

1,51

1,36

 

 

Alle wesentlichen Kennzahlen – wie in der o. g. Tabelle aufgeführt – verzeichneten im Geschäftsjahr 2019 einen starken Anstieg im Vergleich zum Vorjahr. Ursächlich dafür ist die Kombination aus einer erfolgreichen Media-Einkaufsstrategie, Investitionen in das Content-Portfolio und die Realisierung von Synergien zwischen den ausländischen Tochtergesellschaften. Deutliches Wachstum zeigte sich vor allem in der zweiten Jahreshälfte 2019, wobei die Bruttoumsatzerlöse um 24 % von EUR 28,2 Mio. im ersten Halbjahr auf EUR 34,9 Mio. im zweiten Halbjahr 2019 stiegen.

Der Anstieg der Nettoumsatzerlöse (Bruttoumsatzerlöse abzüglich der Kosten für Zahlungsdienstleister) um 13 % im Jahresvergleich auf EUR 44,2 Mio. (2018: EUR 39,1 Mio.) resultiert aus den im Berichtsjahr gestiegenen Marketingausgaben und der höheren Kundenrentabilität. Die Marketingausgaben erhöhten sich im Jahresvergleich um 18 % auf EUR 22,2 Mio. (2018: EUR 18,8 Mio.), wobei sich die Rentabilität der Neukunden, die sich im CLIQ-Faktor widerspiegelt, ebenfalls deutlich von 1,36 auf 1,51 verbesserte. Sowohl die Marketingausgaben als auch der CLIQ-Faktor, ein Schlüsselindikator für die Messung der Rentabilität von Neukunden, wurden durch die erfolgreiche Strategie des direkten Media-Einkaufs positiv beeinflusst, was zu einer steigenden Anzahl von Neukunden mit höherer Rentabilität führte.

Das EBITDA erhöhte sich im Berichtsjahr deutlich um 49 % auf EUR 5,8 Mio. (2018: EUR 3,9 Mio.). Im Gesamtjahr 2019 lag das Ergebnis je Aktie bei EUR 0,36 und damit leicht über dem Wert des Vorjahres von EUR 0,35. Im Halbjahresvergleich stieg das Ergebnis je Aktie stieg von EUR 0,08 in den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 auf EUR 0,28 im zweiten Halbjahr 2019.

Ausblick 2020

Das im zweiten Halbjahr 2019 realisierte organische Wachstum setzt sich auch im laufenden Geschäftsjahr 2020 fort. Mit dem Schwerpunkt auf direkten Media-Einkauf und weiteren Investitionen in Content ist die CLIQ Digital Unternehmensgruppe bestens positioniert ihre Aktivitäten zu skalieren und in den kommenden Jahren weiteres Wachstum zu realisieren. Vor diesem Hintergrund ist der Vorstand von CLIQ Digital für das Jahr 2020 optimistisch und erwartet ein deutliches EBITDA-Wachstum von 30 % auf EUR 7,5 Mio. (2019: EUR 5,8 Mio.).

Betrag in EUR Mio.

2020e

2019

Veränderung

Bruttoumsatzerlöse

75,0

63,1

+19%

Marketingausgaben

26,0

22,2

+17%

EBITDA

7,5

5,8

+30%

 

 

 

 

CLIQ-Faktor

1,58

1,51

 

 

CLIQ Digital strebt für das Geschäftsjahr 2020 ein organisches Umsatzwachstum von 19 % auf EUR 75,0 Mio. (2019: EUR 63,1 Mio.) an, wobei die Marketingausgaben in ähnlicher Weise um 17 % auf EUR 26,0 Mio. (2019: EUR 22,2 Mio.) steigen sollen. Der Vorstand erwartet einen weiteren Anstieg des CLIQ-Faktors auf 1,58.

Ungeachtet des erwarteten starken organischen Wachstums könnte CLIQ Digital eine der Ausnahmen sein, deren Geschäftsentwicklung von der COVID-19-Pandemie nicht negativ beeinflusst wird, da sich in der Vergangenheit gezeigt hat, dass es selbst in Zeiten der Rezession keinen Rückgang der Nachfrage nach digitaler Unterhaltung gibt.

Der geprüfte Geschäftsbericht 2019 steht ab sofort unter www.cliqdigital.com im Bereich Investor Relations zur Verfügung.

CLIQ Digital AG: Warburg Research hebt Kursziel auf 6,10 Euro mit Kaufen-Empfehlung

  • 19/03/2020

– Warburg-Research-Analyst Felix Ellmann sieht keine negativen Auswirkungen des Coronavirus auf die CLIQ Digital AG

– Im aktuellen Umfeld eröffnen sich CLIQ Digital durch die zunehmende Nachfrage nach digitalen Unterhaltungsangeboten zusätzliche Vermarktungschancen

– „Massiver Ergebnisanstieg in 2020 in Verbindung mit einer recht hohen Visibilität“ erwartet

 

Düsseldorf, 19. März 2020 – Die Aktie der CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, ist in einem aktuellen Research-Update von der Warburg Research AG neu bewertet worden. Analyst Felix Ellmann hat das Kursziel auf 6,10 Euro (vorher: 5,40 Euro) angehoben und unverändert eine „Buy“-Empfehlung ausgesprochen: „Während die meisten Unternehmen negativ vom Coronavirus betroffen sind, könnte CLIQ Digital eine der wenigen Ausnahmen sein und sogar profitieren. Dies ist besonders interessant, da die Aktie im Kontext schwacher Märkte ebenfalls erhebliche Kursverluste verzeichnet hat.“

„In Krisenzeiten werden Unternehmen wie CLIQ profitieren“

Es habe sich in der Vergangenheit gezeigt, dass selbst in Zeiten der Rezession eine Nachfrage nach Unterhaltungsangeboten bestand und die Leute immer noch „ins Kino gingen“. Da es zu den Besonderheiten einer Pandemie gehört, dass solche öffentlichen Unterhaltungsangebote nicht mehr angemessen oder möglich sind, könnte dies nach Ansicht von Ellmann eine Chance für CLIQ darstellen. Insbesondere da zu erwarten sei, dass Kunden mehr digitale Inhalte konsumieren werden, je mehr ihr Lebensbereich abgeschottet wird, und zugleich deren Zahlungsbereitschaft für digitale Unterhaltungsangebote steigen dürfte.

„Im Zusammenhang mit rezessiven Tendenzen könnte auch der Kauf von Online-Werbung billiger werden. Dies ist der Hauptkostenfaktor. Wenn andere digitale Werbetreibende ihre Online-Medienbudgets reduzieren würden, könnte dies zu einer Erhöhung der verfügbaren Medienplatzierungen zu einem niedrigeren Preis führen und so zu weiterem Wachstum und zur Rentabilität von CLIQ Digital beitragen“, so Warburg-Analyst Ellmann.

„Das Unternehmen verfügt über eines der sehr wenigen Geschäftsmodelle, das im Jahr 2020 wahrscheinlich einen massiven Ergebnisanstieg in Verbindung mit einer recht hohen Visibilität aufweisen könnte“, ergänzt Ellmann.

 

Den aktuellen Comment von Warburg Research finden Sie auf der Website der CLIQ Digital AG unter dem folgenden Link:

https://cliqdigital.com/wp-content/uploads/2020/03/Cliq_Digital_Comment_20200313_de.pdf

CLIQ Digital AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für 2019 – EBITDA steigt um 49 %

  • 13/02/2020

– Bruttoumsatz steigt um 8 % auf EUR 63,1 Mio. (2018: EUR 58,2 Mio.)

– Nettoumsatz erhöht sich um 13 % auf EUR 44,3 Mio. (2018: EUR 39,1 Mio.)

– EBITDA steigt deutlich um 49 % auf EUR 5,8 Mio. (2018: EUR 3,9 Mio.)

– Wesentliche Kennzahlen: Marketingausgaben in 2019 um 18 % erhöht gegenüber Vorjahr und

CLIQ-Faktor auf 1,51 (2018: 1,36)

– Ausblick 2020: Signifikantes (zweistelliges) Wachstum aller wesentlichen Kennzahlen erwartet

 

 

Düsseldorf, 13. Februar 2020 – CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, veröffentlicht heute ihre vorläufigen Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2019.

Umsatz und Ergebnisentwicklung

Im Geschäftsjahr 2019 verbesserte die CLIQ Digital Gruppe ihre wesentlichen Kennzahlen gegenüber dem Vorjahr:

Beträge in EUR Mio.

2018

2019

Veränderung

Bruttoumsatzerlöse

58,2

63,1

+8%

Nettoumsatzerlöse

39,1

44,3

+13%

Marketingausgaben

18,8

22,2

+18%

EBITDA

3,9

5,8

+49%

 

 

 

 

Kundenbasiswert (in EUR Mio.)

24,0

26,0

 

CLIQ-Faktor

1,36

1,51

              

 

 

 

 

 

CLIQ Digital erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 nach vorläufigen Berechnungen Bruttoumsatzerlöse in Höhe von EUR 63,1 Mio. gegenüber EUR 58,2 Mio. im Vorjahr (plus 8 %). Der Nettoumsatz – nach Abzug der Kosten für Zahlungsdienstleister – stieg im Berichtsjahr um 13 % auf EUR 44,3 Mio. (2018: EUR 39,1 Mio.). Das EBITDA erhöhte sich im Geschäftsjahr 2019 signifikant um 49 % auf EUR 5,8 Mio. (2018: EUR 3,9 Mio.). Grund für die deutlich verbesserten Ergebniszahlen ist die Umstellung der angewandten Marketingstrategie. In der Vergangenheit war das Unternehmen auf die Vermarktung über Drittpartner ausgerichtet. In den letzten 18 Monaten hat CLIQ Digital erheblich in ihr eigenes internes Direct-Media-Buying-Team investiert. Dies führte zu einem Anstieg der Marketingausgaben um 18 % gegenüber dem Vorjahr auf EUR 22,2 Mio. (2018: EUR 18,8 Mio.) und gleichzeitig zu einer deutlich verbesserten Profitabilität (CLIQ-Faktor).

Entwicklung wesentlicher Kennzahlen

Alle wichtigen Kennzahlen zeigen eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Vorjahr. Als Ergebnis der erfolgreichen Umsetzung der Direct-Media-Buying-Strategie durch die CLIQ Digital-Gruppe stieg im Geschäftsjahr 2019 der CLIQ-Faktor, eine wichtige Kennzahl zur Messung der Profitabilität von Neukunden, auf 1,51, verglichen mit 1,36 im Vorjahr.

Der Kundenbasiswert, ein wichtiger Indikator für die Schätzung des erwarteten Nettoumsatzes bei Bestandskunden, lag zum Ende des vierten Quartals 2019 bei EUR 26,0 Mio. gegenüber EUR 25,5 Mio. zum Ende des dritten Quartals 2019 und EUR 24,0 Mio. zum Bilanzstichtag 2018.

Die Geschäftszahlen 2019 sind vorläufig und bisher noch nicht testiert. Detaillierte Aussagen zur Geschäfts- und Ertragsentwicklung mit dem endgültigen testierten Jahresabschluss 2019 gemäß IFRS sowie einen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2020 wird die CLIQ Digital AG mit Veröffentlichung ihres Geschäftsberichtes 2019 am 2. April 2020 publizieren.

Ausblick 2020

Das Management ist hocherfreut über die Entwicklung der Zahlen, insbesondere im zweiten Halbjahr 2019. „Wir sind zuversichtlich, dass sich der Anstieg der Brutto- und Nettoumsatzerlöse sowie des EBITDA im laufenden Geschäftsjahr 2020 fortsetzen wird und erwarten für das Gesamtjahr 2020 in allen Kennzahlen ein signifikantes (zweistelliges) Wachstum“, sagt Ben Bos, Mitglied des Vorstands.

© 2019 CLIQ Digital. Alle Rechte vorbehalten.